Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

ROSENBAUER IMMOBILIEN CUP – Großer Handballsport in Bargteheide

Geschrieben von PM. Veröffentlicht in Rosenbauer Cup

In seinem Jubiläumsjahr feiert der TSV Bargteheide nicht nur sein 150jähriges Bestehen, sondern veranstaltet auch bereits zum achten Mal ein großes Jugend-Handballturnier, den ROSENBAUER IMMOBILIEN CUP 2018.

Am 25. und 26. August trafen in den drei Sporthallen der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, des Gymnasium Eckhorst und des Kopernikus Gymnasiums in 13 Turnieren über 80 Handballjugendmannschaften aufeinander.

„Wir sind glücklich darüber, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Gastmannschaften aus rund 40 Vereinen in den norddeutschen Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern unserer Einladung nach Bargteheide gefolgt sind“, freut sich Organisator Jens Meyer vom TSV Bargteheide. Für viele Vereine ist der ROSENBAUER IMMOBILIEN CUP mittlerweile ein fester Bestandteil der Saisonvorbereitung. So nahmen fünf Jugendmannschaften des Nachbarvereins Ahrensburger TSV teil und auch der Buxtehuder SV reiste mit vier Mannschaften an. Eine Mannschaft des Buxtehuder SV sowie zwei weitere Mannschaften anderer Vereine mussten ihre Turnierteilnahme leider kurzfristig absagen. „Mit kurzfristigen Absagen ist leider immer zu rechnen, aber wir haben darauf entsprechend reagiert und die Spielpläne der betroffenen Turniere umgestellt sowie die Spielzeiten angepasst. Dank der Flexibilität aller Teilnehmer konnten wir so mit kurzer Verzögerung auch diese Turniere anpfeifen lassen“, erklärt Mit-Organisator Patrick Marquardt.

Die Zuschauer in den drei Sporthallen konnten sich an diesem Handballwochenende insgesamt an rund 2.100 Toren erfreuen, wobei die männliche E-Mannschaft des AMTV Hamburg mit insgesamt 66 Toren am meisten dazu beigetragen hat. Dementsprechend begeistert feuerten die Zuschauer ihre jeweilige Mannschaft an. Abseits des Spielfelds wurde bei Kaffee und Kuchen oder einer Grillwurst gefachsimpelt oder einfach Klönschnack gehalten. Neben den vielen Handballbegeisterten zog es auch den einen oder anderen neugierigen Wochenendspaziergänger in die Sporthallen. Zu mehreren Turnier-Begrüßungen und Siegerehrungen waren auch die Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht und die Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth vor Ort und zeigten sich sehr angetan vom Engagement der Handballer.

Der TSV Bargteheide, der mit 14 Jugendmannschaften vertreten war, konnte das Turnier der mJE-B-Pokal, das Turnier der wJD-B-Pokal sowie das Turnier der wJB für sich entscheiden. Beim Turnier der mJE-A-Pokal, der wJE-A-Pokal, der wJD-A-Pokal und der wJA konnten sich die Bargteheider Mannschaften über einen guten zweiten Platz freuen.

„Mit den sportlichen Ergebnissen unserer Mannschaften sind wir grundsätzlich zufrieden, aber die Trainer wissen auch, woran die einzelnen Teams bis zum anstehenden Saisonstart noch zu arbeiten haben“, betont Jens Meyer, selbst Trainer der mJE1 des TSV Bargteheide. „Wichtig ist uns vor allem, dass es außer leichten Blessuren und dem Sturz einer Spielerin, die sich davon bereits erholt, keine größeren Verletzungen gegeben hat. So können alle Sportler gesund in die neue Saison starten! Das ist vor allem dem fairen Umgang der Spieler während des Turniers untereinander zu verdanken. Ich spreche hier allen aktiven Teilnehmern ein großes Kompliment aus.“

Die weiteren Turniersieger bei den männlichen Jugendmannschaften sind der Buxtehuder SV (mJE-A-Pokal), der AMTV Hamburg (mJD-A-Pokal), der VfL Oldesloe (mJD-B-Pokal), die SG Hamburg Nord (mJC) und der Ahrensburger TSV (mJA).

Bei den weiblichen Jugendmannschaften konnten die SG Bordesholm/Brügge (wJE-A-Pokal), der TSV Schwarzenbek (wJB-B-Pokal), der MTV Lübeck (wJD), der SV Henstedt-Ulzburg 2 (wJC) und die Lübecker TS (wJA) die jeweiligen Turniere für sich entscheiden.

Erstmalig wurden in diesem Jahr beim Turnier der wJB die beste Spielerin und die beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet. Am Ende des Turniers stand fest, dass mit Madlin Baumgarten als beste Torhüterin und Laura Dreger als beste Spielerin des Turniers beide Preisträgerinnen beim Buxtehuder SV spielen.

Neben dem FairPlay war sicherlich auch die gute Leistung der Schiedsrichter/-innen ein Grund dafür, dass sämtliche Spiele fair ausgetragen worden sind und die Spieler/-innen sich ausschließlich auf ihre sportlichen Fähigkeiten besonnen haben. Nach guten Erfahrungen im letzten Jahr wurden auch in diesem Jahr wieder Jungschiedsrichter/-innen im Rahmen einer Fortbildung der HG Lauenburg-Stormarn als Unparteiische eingesetzt. Spieler/-innen und Zuschauer bedankten sich am Ende mit Applaus bei den Schiedsrichtern für ihren Einsatz.

Für das 17-köpfige Orga-Team hatten die Vorbereitungen des ROSENBAUER IMMOBILIEN CUP 2018 bereits vor Monaten begonnen. Die Einladung der Gastmannschaften, die Turnierpläne, die Preise, die Hallen und vieles Mehr musste geplant, besorgt und vorbereitet werden. „Nun zahlt sich die Erfahrung in der Turnierdurchführung der letzten Jahre aus und dass einige Mitglieder des Orga-Teams bereits zum wiederholten Male dabei sind“, führt Mit-Organisatorin Cordula Horn aus. „Obwohl der Umfang des Turniers von Jahr zu Jahr zunimmt, verliefen Vorbereitung und Durchführung des Turniers reibungslos.“

Neben der Organisation ist die Finanzierung eines großen Turniers, wie die des ROSENBAUER IMMOBILIEN CUP 2018, sehr wichtig. Daher ist der TSV Bargteheide den Sponsoren des Turniers, allen voran dem Förderverein für den Handballsport in Bargteheide sowie dem Hauptsponsor und Namensgeber Rosenbauer Immobilien, für ihre tatkräftige finanzielle Unterstützung sehr dankbar. Weiterer Dank gebührt den vielen Eltern der Spieler und Spielerinnen, die in ehrenamtlicher Tätigkeit zahlreiche Aufgaben übernommen haben und somit die Durchführung des ROSENBAUER IMMOBILIEN CUP 2018 erst ermöglicht haben.

Nach dem CUP ist vor dem CUP und so sinniert Jens Meyer längst darüber, was im nächsten Jahr alles besser gemacht werden kann. Viele der diesjährigen Gastmannschaften haben bereits ihre Teilnahme für das nächste Jahr avisiert. Und schon bald beginnen auch die ersten Vorbereitungen für den ROSENBAUER IMMOBILIEN CUP 2019, dann wird das Orga-Team erneut die Arbeit aufnehmen.

seit 11.06.2007!