Erst schwitzen dann frieren ... oder: Die Herren beim 27. SH-Cup im benachbarten Nahe

Geschrieben von Ingo. Veröffentlicht in Herren

Am Wochenende 11./12.06.2016 stand der 27. internationale Schleswig Holstein Cup in Nahe auf dem Terminplaner der Herren. Am ersten Spieltag, am Samstag brachen 10 Bargteheider zum Turnier auf um dort in diesem Jahr erstmals im C-Pokal anzutreten und das Zusammenspiel mit den „Neulingen“ aus unserer eigenen MJA weiter zu festigen.  An diesem Tag war das Wetter auf unserer Seite - nicht all zu warm und kein Regen, bestes Rasen-Handball-Wetter also. Wir spielten in einer 4-er Gruppe jeden gegen jeden in Hin- und Rückspiel. Es lief, bis auf ein Spiel, schon richtig gut. Am Ende des Tages hatten wir dann tatsächlich die maximale Punkteausbeute von 12:0 erreicht, wir gewannen alle 6 Spiele. Somit waren wir in einer der beiden Hauptgruppen gesetzt, die am 2. Turniertag um die Plätze 1 bis 8 spielen sollten.

Am Sonntag kam es dann leider „dicke“ – der Blick aus dem Fenster ließ erstens nichts Gutes für den Spieltag vermuten und zweitens mussten krankheits- und terminbedingt leider einige unserer Herren kurzfristig absagen, so dass wir nur noch mit einem 7-Mann starken Kader zur Hauptrunde nach Nahe aufbrachen.

Trotz dieser Umstände waren wir sehr motiviert, was man leider – wie eben schon angedeutet – vom Wetter nicht mehr behaupten konnte. Es regnete sich langsam aber sicher am Vormittag ein und so blieb es dann auch den ganzen Tag über (bis zur Siegerehrung). Wir machten das Beste daraus und wollten so lange wie möglich weiter am Turnier teilnehmen. Wir verloren zwar direkt das erste Spiel gegen den „Best of AMTV“ (die wir später nochmals wiedersehen sollten),  gewannen aber die nächsten beiden Partien. Somit standen wir im Halbfinale und auch der dortige Gegner konnte uns nicht aufhalten. Somit hieß es: Finale! Und der Gegner unseres Finales in Nahe war uns bereits aus dem ersten Spiel des verregneten Sonntag-Morgen bestens bekannt, denn es waren die Herren namens „Best of AMTV“. Das Finale begann recht vielversprechend, der Abwehr inkl. Phil als Torwart stand den Witterungsumständen entsprechend recht gut, dem Gegner gelangen keine leichten Tore (wie npoch am Vormittag). Leider trafen wir auch nicht mehr so oft und gezielt – wie in den anderen Spielen des Turniers -  und so stand es am Ende der regulären Spielzeit tatsächlich unentschieden.  Wie es sich für ein Finale gehört, ging es also in die Verlängerung ... hier hatte der Gegner nun leider etwas mehr Glück als wir und konnte tatsächlich einen Ball mehr in unserem Tor unterbringen als wir im gegnerischen Tor.  Damit ging der 1 Platz des Turniers an die „Best of AMTV“ und wir feierten den 2. Platz! Wer vor dem Turnier und besonders am zweiten Turniertag (mit 7 bzw. später – dank Kenny – mit 8 Spielern) gesagt hätte, dass wir werden am Ende Zweiter werden, den hätte man bzw. selbst wir sicherlich ausgelacht. Aber so konnten wir uns über den 2. Platz so richtig freuen. JIPPI ...

Des Weiteren sind wir natürlich froh, dass wir das Turnier ohne großartige (schlimme) Verletzungen überstanden haben, was bei Regen und feuchtem Untergrund gar nicht so einfach ist.

So ... nun wollen wir in der Vorbereitung richtig durchstarten und uns bis zum Beginn der neuen Saison mannschaftlich und auch individuell noch weiter verbessern.

Einen großen Dank richten wir natürlich auch an all unsere Fans, denn egal ob in der prallen Sonne oder im Dauerregen – sie haben uns richtig gut unterstützt Danke für euer Erscheinen und euer Anfeuern.