WJB : 2 Punkte gegen den Tabellenzweiten

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJB

Am Sonntag den 12.03.17 trafen wir uns an unserem Kreisel in Bargteheide um uns auf den Weg nach Ratekau zu machen um dort den Tabellenzweiten zu ärgern. Wir wollten nun, nachdem wir schon gegen den Tabellenführer einen Punkt geklaut haben, gegen den Zweiten nachlegen. Kaum in der Halle angekommen haben wir uns umgezogen und uns erwärmt. Unser Trainer schwor uns auf das Spiel ein. Er meinte wir sollten einfach unser Herz in die Hand nehmen und das zeigen was wir in den letzten Wochen trainiert und am letzten Wochenende im Spiel gezeigt haben. Das Spiel startete 10 Minuten früher, da Christian rechtzeitig wieder zurück in Bargteheide sein musste um dort sein letztes Heimspiel der Saison zu bestreiten und die Kreismeisterschaft nach Bargteheide zu holen. Danke dafür an den TSV Ratekau, dass wir dies so unproblematisch machen konnten.

Das Spiel startete nicht so richtig gut. Wir lagen schnell 2:0 hinten. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir zu viel Respekt im Angriff und in der Abwehr waren wir zu langsam auf den Beinen. Aber diese kurze Schwächephase war die einzige im ganzen Spiel. Denn dann legten wir los. Erzielten den Ausgleich und gingen dann auch in Führung so dass der TSV Ratekau gezwungen war eine Auszeit zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt führten wir 9:7. Ja wir zeigten eine hervorragende Leistung. Vorne wurde die sich bietenden Möglichkeiten genutzt um einen erfolgreichen Abschluss zu generieren und hinten hatten wir teilweise Beton angerührt. Was dann ab und zu doch noch einmal durch die Deckung kam war eine leichte Beute für unsere erneute tolle Torhüterin Liv. Das lustigste bzw. interessanteste Tor erzielten aber die Gastgeber. Der Ball flog an die Latte. Von dort senkrecht nach oben. Dann kam der Ball mit einem drall zurück auf den Boden und tippte von dort ins Tor. Zum Schluss der ersten Halbzeit verloren wir leicht den Faden so dass Ratekau mit einer 11:10 Führung in die Kabine gehen konnte.

In der Halbzeitpause meinte unser Trainer nur, dass wir uns nicht vergraben sollten, sondern einfach wieder aufstehen und gewinnen sollen. Die zweite Halbzeit fing wie die erste an wir lagen mit 2 Toren hinten. Auch hier holten wir schnell wieder auf und konnten zum 14:14 ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt spielten wir die Ratekauer Mädchen an die Wand. Hinten wurde verschoben und gerückt und geholfen. Sollte einer mal ausgespielt worden sein war sofort jemand anders da um zu helfen. Gefühlt spielten wir mit allen Mädchen gleichzeitig auf der Bank. Zumindest muss dies den Gastgebern vorgekommen sein. Wir setzten uns in dieser Phase auf 18:14 ab. Dann kam eine Schrecksekunde. Liv bekam den Ball genau gegen den Kehlkopf. Es war aber keine Absicht der Gegenspielerin zu erkennen. Aber Liv musste auf der Platte behandelt werden. Nach einigen Schrecksekunden signalisierte sie, dass es weitergehen würde. Ein wenig ungläubig schaute dort schon unser Trainer. Aber Liv machte weiter und hielt weiter ihren Kasten sauber. Die letzten Minuten des Spiels konnten wir dann ganz entspannt runterspielen.

Die Zuschauer standen schon vor dem Abpfiff auf und klatschten uns zu. Dann hatten wir das nächste kleine Wunder geschafft. Wir haben den Tabellenzweiten in deren eigener Halle 22:18 besiegt. Es war ein sehr schönes und interessantes Spiel von unseren Mädels. Alle Spielerinnen hatten daran ihren Anteil. Nach dem Spiel machten wir dann auch noch zusätzlich unseren kleinen Tanz únd Christian beglückwünschte uns zu unserer sensationellen Leistung. Nun heißt es diese Leistung auch noch in den Nächsten spielen zu zeigen. Und dann schauen wir mal wo wir am Ende landen.

Nach dem Spiel haben wir uns dann alle auch zügig umgezogen um Christian bei seinem anstehenden Spiel zu unterstützten. Ob es geklappt hat lest ihr im Bericht der Herren. Wir danken allen die uns in Ratekau unterstützt haben. Wir würden uns freuen, wenn wir auch im nächsten Spiel, am 18.03.17 um 15:00 Uhr in Oldesloe gegen Rethwisch I, auf eure Unterstützung bauen können.

Es spielten: Liv im Tor sowie Jule (3), Laura, Lisa (3), Lea (1), Jojo (9/3), Lucia (2), Nele W. (2), Nele V. (1), Hanne, Marit, Vivien (1/1)