MJB-1: Dem Favoriten Paroli geboten

Geschrieben von Eck.. Veröffentlicht in MJB-1

Unser Ziel vor Spielbeginn war es, gegen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen ein gutes Spiel abzuliefern. So kann man nach dem Schlusspfiff des guten Unparteiischen aus Neumünster mit Fug und Recht behaupten, dass dieses Ziel erreicht wurde. Wieviel mehr aber möglich gewesen wäre, lässt ein Blick in die Fehlerstatitik erahnen.

Standesgemäß geht der Favorit aus Mönkeberg, gecoacht vom Ex-THW-Spieler Martin Schmidt, mit 1:3 in Führung. Doch wir gleichen dank unseres flexiblen Angriffsspiels zum 5:5 aus. Doch anstatt, dass uns dieser Zwischenstand Sicherheit gibt, verlieren wir zahlreiche Bälle im Angriff und packen in der Deckung nicht mehr richtig zu. Beim 5:11 deutet alles auf einen geruhsamen Nachmittag für die Mönkeberger Bank hin.

Bis zum Halbzeitstand von 13:19 tut sich wenig. Doch aus der Kabine kommen wir mit viel Elan und Power, womit die Mönkeberger scheinbar überhaupt nicht gerechnet hatten. Denn Schwupps sind wir beim 21:24 wieder auf Tuchfühlung.

Gute Abwehrarbeit samt einiger Torwartparaden legten samt Gegenstößen die Basis für die Aufholjagd. Die Mönkeberger Bank wird unruhig und gerade in dieser spielentscheiden Phase gelingt uns vorne und hinten fast nichts mehr, so dass wir nach einem 0:6-Lauf mit 21:30 einem Debakel entgegensteuern. Doch die intakte Moral der Mannschaft zeigt sich erneut in der Schlussphase. Mit einem 8:3-Lauf gelingt uns auf jeden Fall etwas Ergebniskosmetik und ein versöhnlicher Hinrundenabschluss.


Tore: Jesse Thies-Studt 7, Henri Zimmermann 6, Jan Portius 5, Max Drews 3, Max Härke 2, Anton Nacke 2, Jannek Petersen 2, Lasse Voß 1, Ole Offermann 1 und Jamshid Nassimi. Garlef Stöwe (11 Paraden)