Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Herren: Erster Sieg im neuen Jahr

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Herren

Das neue Jahr ist bereits 2 Wochen alt und damit für uns höchste Zeit, endlich wieder ein Punktspiel zu bestreiten. Ein frohes Neues an dieser Stelle von uns und ein erfolgreiches 2018!

Nachdem die letzten Spiele der Hinrunde allesamt aufgrund von Personalmangel verlegt oder abgesagt werden mussten, konnten wir am Sonntag über einen fast kompletten, mit guten Vorsätzen bis unter die Haarspitzen motivierten 12-Mann Kader inklusive Torwart verfügen.

Also ein ganz anderes Bild als in der Hinrunde. Es bleibt zu hoffen, dass die Motivation länger anhält, als die üblichen guten Vorsätze.

Zu unserer Freude fanden erstaunlich viele TSV-Anhänger den Weg in die Oldesloer Halle, sodass während des gesamten Spiels fast Heimspielatmosphäre herrschte.

Die Unioner sind uns seit langem ein bekannter Gegner, bei dem wir in der Hinrunde schon arge Probleme hatten und unglücklich einen Punkt abgeben mussten.

Es war also Wiedergutmachung angesagt und die Trainer schworen uns auf einen zähen Gegner ein, der in der Abwehr durchaus weh tut und in der Offensive gerne durch länger ausgespielte Angriffe die gegnerische Abwehr „einlullt“ und so zu einfachen Toren kommt.

Wir starteten frohen Mutes in die erste Halbzeit, die sich aber zunächst sehr ausgeglichen gestaltete. Ausgeglichen heißt hier leider, dass nicht viel passierte.

Die anfängliche 2-Tore-Führung gaben wir schnell wieder ab und die Angriffe wurden entweder endloslang ausgespielt oder viel zu hastig mit Würfen aus der zweiten Reihe abgeschlossen, die der Oldesloer Torhüter dankend hielt.

Zugegebenermaßen hatte der aber auch einen echt guten Tag erwischt. Das Spiel nahm nicht wirklich Fahrt auf, wir fanden überhaupt nicht gut rein, vergaben Chance um Chance und ließen die Oldesloer viel zu einfach aufs Tor werfen.

Zur Mitte der ersten Halbzeit stand infolgedessen sogar ein Spielstand von 7:4 für die Oldesloer Gastgeber auf der Anzeigetafel.

Eine rote Karte für den Unioner Spielmacher brachte uns in der 21. Spielminute wieder endlich etwas in Fahrt und wir wussten innerhalb von 5 Minuten das entstandene Loch in der Oldesloer Abwehr mit Toren zu stopfen und den Spielstand wieder auszugleichen.

Leider blieb es dabei und wir konnten uns nicht weiter absetzen, sodass die Mannschaften sich mit einem 9:9 in die Kabinen verabschiedeten.

Die Traineransprache zur Halbzeit war klar: Strukturierter im Angriff spielen, Chancen klarer herausarbeiten und unsere Stärken bewusst einsetzen: Tempo und Kondition (zumindest bei den jüngeren Jahrgängen).

In der Abwehr klarer zupacken und dann sollte dem ersten Auswärtssieg des Jahres nichts mehr im Wege stehen.

Wie das mit den guten Vorsätzen so ist, machten wir in der zweiten Halbzeit aber genau da weiter, wo wir in der ersten aufgehört hatten.

Wir lagen zwar meist mit einem, manchmal auch zwei Toren vorne, konnten uns aber nicht entscheidend absetzen. Wir warfen weiterhin zu oft den Unioner Keeper ab und hatten ein ums andere Mal nicht die nötige Konsequenz im Abschluss.

Schlüsselszene war die 19:18 Führung erst 10 Minuten vor Schluss, bei der sich die halbe Mannschaft am Torwurf versuchte, ehe Andreas im 3. Nachwurf dem Spielgerät endlich den Weg ins Netz zeigte.

Von da an war der Knoten endlich geplatzt, wir warfen in den letzten Minuten plötzlich Tor um Tor und die Oldesloer wehrten sich zusehends weniger, sodass wir am Ende mit einem 27:20 Auswärtssieg nach Hause fahren konnten. Ein verdienter Sieg, der aber ehrlicherweise in der Höhe den über weite Strecken ausgeglichenen Spielverlauf nicht erahnen lässt.

Es bleibt der Dank an die mitgereisten, lautstarken Anhänger, die uns unterstützt haben, der Dank an Thorben, der uns als eigentlich A-jugendlicher erneut tatkräftig geholfen hat, und ein Ausblick auf das nächste Wochenende, an dem wir am Sonntag um 17:00 Uhr in hoffentlich ähnlich aussichtreicher Besetzung und glücklicherem Wurf-Händchen das Rückrundenspiel gegen die HSG Hahnheide in der DBS-Halle bestreiten werden.

Es spielten Phil im Tor, Andreas (7/5), Sockel (6/1), Christian (4), Jannik und Henning (je 3), Dustin, Erik, Addy und Thorsten (je 1), Anton und Nils. Auf der Bank Andi (mit Gelber Karte – das kostet) und Kent.

seit 11.06.2007!