Die Handballabteilung des TSV Bargteheide bei den Lübecker Handballtagen

Geschrieben von Eck.. Veröffentlicht in News

Beitragsseiten

9 Jugendmannschaften von der männlichen E-Jugend bis zur weiblichen A-Jugend nahmen vom 10.7. bis zum 12.7.2015 in diesem Jahr erstmals am größten Freiluftturnier Europas, den Lübecker Handballtagen teil.

Etwa 150 Spielerinnen und Spieler, Trainer und Betreuer waren gemeinsam in der Struckbachhalle untergebracht. Der Beginn verlief nicht so wie erhofft. Eigentlich wollten wir bei der Eröffnungsparade mit durch das Holstentor ziehen, doch vergeblich warteten wir auf den Shuttlebus. Zum Glück waren wir gegen 17.30 Uhr endlich auf der Falkenwiese, so dass die ersten Mannschaften des TSV Bargteheide ihre Spiele dort absolvieren konnten.

Eine beeindruckende Kulisse boten unzählige Spielfelder die über 4000 Spieler in über 400 Mannschaften die unglaubliche Anzahl von mehr als 1100 Spielen in drei Tagen ermöglichten.

Gespielt wurde auf der Falkenwiese, am Burgfeld und auf dem Center Court am Marktplatz.

Im Turnierdorf auf dem Gelände von Phönix Lübeck wurde im Turnierdorf die Verpflegung gereicht.

Am Samstag waren fast alle Teams schon früh am Start. Im Laufe des Tages wurde es immer wärmer und die Spiele somit noch anstrengender. Wer Zeit hatte konnte die Bundesligaherren des VfL Bad Schwartau gegen die eigene A-Jugend auf dem Centre Court sehen.

Am Abend besuchte ein Großteil unserer Handballer das Endspiel des 4-Nationen-Cups der männlichen A-Jugend zwischen Deutschland und Dänemark in der Hansehalle. Dabei bildeten 1800 Zuschauer einen würdigen Rahmen für die tollen Leistungen der Jugendnationalmannschaften. Am Ende siegten die Dänen 24:22.

Anschließend fand die Turnierdisco statt und der Trainerabend.

Am Sonntagmorgen ging es für alle Teams noch einmal los. Leichter Regen begleitete das morgendliche Treiben. Da es im KO-System weiterging, war für einige Teams schon nach einem Sonntagsspiel das Turnier zu Ende. In vorbildlicher Weise unterstützte ein Großteil der Bargteheider unsere mB die sich bis ins B-Pokalfinale arbeitete.

Nach dem Aufräumen unseres Zeltunterschlupfs auf der Falkenwiese, was dank der Elternhilfe zügig gelang, mussten wir noch die Struckbachhalle räumen. Auch hier halfen viele Hände, die ein zügiges Ausräumen erleichterten. Gegen 17.30 Uhr fuhren die letzten Trainer und Spieler und Jens übergab dem Hausmeister um 18.00 Uhr die Schlüssel.

Ein großes Dankeschön an Vanessa und Jens, die das ganze Drumherum ausgezeichnet organisiert hatten.