Schweden: Training mit dem Nationaltrainer Montenegros

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in News

Vom 3.10. bis zum 10.10.2019 war erneut eine 27-köpfige Gruppe (Jungs 04/05 und Mädchen 04) des TSV Bargteheide zu Besuch beim schwedischen Handball-Erstligisten Guif Eskiltuna.

Schon auf der Hinfahrt begann das Programm mit einer Führung durch das Olympiastadion von Helsingborg und einem Besuch beim Training von Helsingborg IF. Auch ein kurzer Stopp in Gränna bei einer Zuckerstangenmanufaktur war dabei. Abends gab es gemeinsam mit den Schweden ein Taco-Buffet.

Anschließend ging es noch in die Halle.

 

Am Freitagmorgen besuchten wir in Nyköping die Schule und nahmen am Deutschunterricht Teil. Es folgte eine Schulführung mit kurzer Vorführung im Planetarium. Nach einem leckeren Schulmittagessen mit Deutschlehrer Lars führen wir ins Naturreservat Stendörren. Bei Traumwetter sprangen wir über schaukelnde Hängebrücken von Insel zu Insel und genossen die schwedische Schärenwelt. Am späten Nachmittag standen 2 Spiele gegen IFK Nyköping auf dem Programm, die beide verloren wurden. Die Mädchen kamen mit 14:30 unter die Räder. Die Jungs verkauften sich gegen 03/04er Jungs beim 21:29 vor allem in der zweiten Halbzeit teuer. Das grob unfaire Deckungsverhalten raubte dem Ganzen allerdings den Charakter eines Freundschaftsspiels. Zur Stärkung gab es dann mit unserem Freund Bobo Pizza. Seine beiden Söhne konnten wir im anschließenden Herrenspiel auf den Flügeln bestaunen.

Wir sahen ein überaus spannendes Match der Herren des IFK Nyköping gegen Skanela IF, welches 27:27 endete. Einige der jetzigen Herrenspieler waren in ihrer Jugend auch in Bargteheide gewesen.

 

Am Samstagmorgen waren wir zuerst zum Kempa-Cup in der Stiga Sports Arena, wo es um die Distriktmeisterschaft der 05er und 06er Jungs und Mädchen ging. Im Anschluss besuchten wir das Dalapferd in Avesta, wohin wir 5 Jahre lang gefahren waren. Mit Wictoria, der damaligen Organisatorin trafen wir uns zu einem Rundgang am Dalarälven mit kurzer Stippvisite in der Kopparhallen.

Zum Tagesabschluss besuchten wir die Silbermine in Sala, eine eindrucksvolle Tour unter der Erde. 

 

Nach leckerem Frühstück besuchten wir am Sonntag Schloss Gripsholm in Mariefred. An diesem Tag ermöglichte uns das strahlende Sonnenwetter einen unvergesslichen Stockholmtag.

Der Montag begann mit einem Training in der Stiga Sports Arena mit Blick hinter die Kulissen.

Nachmittags ging es nach Sundbyholm an den Mälarensee, wo bei herrlichem Wetter gegrillt wurde.

Abends gab es ein gemeinsames Training mit den Guif-Jungs.

 

Der Dienstag begann mit einem hervorragenden Trainingserlebnis. Das Training leitete Zoran Roganovic, der montenigrinische Nationaltrainer und derzeitige Erstligacoach von Guif. Viele neue Übungen und die besondere Ansprache begeisterten Spieler wie Trainer.

 

Die Sporthalle des Villsta Sport Hotels bot am Mittwochmorgen nochmal die Möglichkeit zum Training.

Um 14.00 Uhr ging es in Stiga nach Köttbullar-Stärkung mit Simon und Emina weiter im Trainingstakt.

Ein besonderer Höhepunkt war für Jacob das Torwartraining mit Herdeiro Lucau, dem Erstligakeeper von Guif.

 

Am Mittwoch standen außerdem dann noch die Spiele gegen die heimischen Teams von Guif an.

Dabei zeigten unsere Jungs wie Mädchen eine ansprechende Leistung.

Mit 34:32 gewannen unsere Jungs eine sehenswerte und torreiche Begegnung gegen die Jungs von Guif.

Da wollten sich auch die Mädchen nicht lumpen lassen. Nach einem 16:19 Rückstand erkämpften sich unsere Mädels noch ein hervorragendes 22:22 gegen die Mädels von Guif.

 

Nach dieser ereignisreichen Woche ging es Donnerstag wieder zurück nach Bargteheide.