Unsere MJA beendet ihre Saison 2015/2016 auswärts beim VfL Geesthacht ...

Geschrieben von Ingo. Veröffentlicht in MJA

... und wie bereits in den letzten Jahren häufiger geschehen, war es ein Spiel, in dem die kleinsten Fehler am Ende den Unterschied ausmachten. Wie bereits im Hinspiel am 16.01.2016 hatte der Gastgeber eine volle Bank vorzuweisen und unsere Jungs liefen zu neunt auf. Wer nun bereits denkt: „Dann ist ja klar, wer das Spiel gemacht hat.“, der irrt sich. Unsere Jungs waren heiß darauf sich für die 30:31-Niederlage zu Hause zu revanchieren und Geesthacht den 2. oder 3. Tabellenplatz (abhängig davon wie das Spiel SV Fehmarn gegen TuS Lübeck 93!) praktisch auf der Zielgeraden noch streitig zu machen. Dafür raffte sich sogar unser Torwart Phil wieder auf und kam trotz seiner erst vor kurzem erlittenen Knöchelverletzung mit zum Spiel um aktiv seinen Beitrag beisteuern zu können.

Das Spiel begann und unsere Jungs gingen dank Jannik direkt 0:1 in Führung. Doch so leicht wollten sich die Gastgeber natürlich geschlagen geben und so wechselte die Führung in Halbzeit immer wieder hin und her. Zum Ende der ersten Halbzeit hin gelang es unseren Jungs dann sogar sich mit 3 Toren auf 17:20 abzusetzen. Nun ging es in die Kabine zum Wunden-Lecken, Besprechen der weiteren Vorgehensweise und Mobilisieren der letzten Kraftreserven für die letzten 30 Minuten dieser langen Saison – mit unserem kleinen Kader. Waren es im Hinspiel noch 45 Minuten, in denen unsere Jungs einen richtig guten Handball zeigten, waren es dieses Mal sogar 52 Minuten. Leider passierten unseren Jungs dann ein paar unnötige Fehler und der uns nur zu gut bekannte Schiedsrichter traf leider 2 spielentscheidende (Fehl-)Entscheidungen, die unsere Jungs in der Phase des Spiels dann leider nicht mehr kompensieren konnten. Das Spiel endete also dann leider doch – wie am Anfang vermutet – mit einem Sieg für die Gastgeber aus Geesthacht (35:32).

Die Schützen waren heute: Max (10), Joni (6), Erik (4), Jannik (4), J-Ole (4), Finn J. (3), Marcel (1). Und im Tor vereitelten Erik 14 und Phil 11 gegnerische Torwürfe.

Unsere Jungs haben die Saison damit auf Tabellenplatz 4 beendet und sind damit praktisch auf Platz 1 nach dem 3 Teams der Regionsliga, die in dieser Saison über einen vollständigen Kader verfügten. Jungs, das habt ihr KLASSE gemacht!

Nach dem Spiel war die Trauer über den verpassten Sprung auf’s Treppchen den Jungs zwar schon etwas anzumerken, allerdings waren wir alle gemeinsam auch Stolz darauf, dass wir die Saison trotz des kleinen Kaders bis zum Ende bestritten haben und unter diesen Umständen dann eben sogar noch so weit oben in der Tabelle gelandet sind.

Leider war dieses Spiel gleichzeitig auch das letzte Spiel der Jungs als MJA. Ab der kommenden Saison werden einige (hoffentlich möglichst VIELE!) von Ihnen unsere Herren-Mannschaft unterstützen und durch ihre Schnelligkeit sicherlich beleben. Ich persönlich freue mich nun darauf zukünftig mit Ihnen gemeinsam auf „der Platte“ stehen zu können (und nicht mehr nur am Spielfeldrand). ;-)

Nach erfolgreicher Heimreise nach Bargteheide verbrachten wir den Abend dann beim gemeinsamen Abschlussgrillen und vorm TV, beim Zu – und Abgucken, wie es die ganz großen Handball-Vorbilder im DHB-Pokal und in der Champions League machen.

Zu guter Letzt möchte ich mich bei Christian bedanken, der nach seiner Rückkehr aus dem Ausland sofort „Gewehr bei Fuß stand“ und die Jungs als Co-Trainer in der Rückrunde mit begleitet hat. Außerdem danke ich an dieser Stelle unseren treuen Fans, die uns trotz des häufig doch sehr engen Terminkalenders – egal ob zu Hause oder auswärts – immer tatkräftig unterstützt haben. Auswärts ward ihr zwar häufig in der Unterzahl, habt aber so viel Stimmung gemacht, dass man manchmal denken konnte, man spielt gerade das Finale in der Champions League.

VIELEN DANK ... für die tolle Zeit.

Der Ex-Trainer

Nr. 17