MJA - Noch mit einem blauen Auge davongekommen...

Geschrieben von Ingo. Veröffentlicht in MJA

... nach einem Spiel gegen den MTV Lübeck, das wir so schnell nicht vergessen werden.

Am Sonntag trafen wir uns, um, wie schon ein Woche vorher, nach Lübeck zu fahren. Nur dieses Mal ging es zum MTV in den Hochschulstadtteil. An das Hinspiel in der Eckhorsthalle konnten wir uns nur zu gut erinnern: Damals gingen wir mit 8 Toren gegen 7 MTV´ler in Führung, das Spiel ging am Ende dennoch mit einem Unentschieden aus. 

Sowas wollten wir am Sonntag auf jeden Fall verhindern. Leider wurde schon beim Treffen deutlich, dass fast jeder aus unserem 8-Mann-Kader wieder durchspielen wird. Der MTV dagegen konnte 13 Spieler auf die Liste schreiben, wovon aber auch viele aus der eigenen B-Jugend hochgezogen wurden. Bei einem Sieg unsererseits konnten wir die Plätze mit dem MTV tauschen und auf den 4. Platz springen. Es sollte also mal wieder richtig spannend werden.

In Lübeck angekommen, machten wir uns ganz locker, aber effektiv warm. Energie sparen und trotzdem motiviert bleiben war angesagt. Das gelang uns ganz gut und wir konnten uns nur auf das Spiel konzentrieren.

Es begann sehr ausgeglichen. Bis zum 6:6 in der 14. Minute konnte keine Mannschaft davonziehen. Was aber auffällig zu diesem Zeitpunkt war: Der MTV musste bereits 3 gelbe Karten und eine 2-Minuten-Strafe kassieren. Ingo hatte uns bereits vor der "körperbetonten" Abwehr der Lübecker gewarnt. Diese sollten wir noch am ganzen Körper zu spüren bekommen.

Bereits danach bekam ein Lübecker für ein Foul eine unserer Meinung nach berechtigte 2-Minuten-Strafe und für sein unnötiges Meckern direkt nochmal 2 Minuten drauf. Die Überzahl konnten wir nutzen und gingen mit 7:11 in Führung. Leider folgte darauf wieder eine Schwächephase von uns und Lübeck konnte eine 12:11 Führung erzielen. Trotzdem wurden die Gegner plötzlich so aggresiv, sodass sie in der Schlussphase der 1. Halbzeit nochmal zwei 2-Minuten-Strafen bekamen. Zu dieser Zeit spielte ich (Jannik) auf Rückraum Mitte. In einem Angriff konnten wir eine große Lücke freispielen, durch die ich frei durch konnte und abschließen wollte. Doch die Nr. 13 der Lübecker entschied, mich so hart umzuhauen, sodass ich mit dem Gesicht auf den Hallenboden klatschte. Er bekam direkt die rote Karte und wahrscheinlich eine 14-Tage-Sperre, ich dagegen ein dickes blaues Auge und konnte nicht mehr wirklich weiterspielen. Damit und mit einem Stand von 14:13 gingen wir in die Pause.

Leider begann die 2. Halbzeit mit einer weiteren Schwächephase und der MTV konnte kurzzeitig mit 22:15 in Führung gehen. Doch anstatt dass der Gegner dann mal ein bisschen Brutalität aus dem Spiel nimmt, haute die bereits in der 1. Halbzeit verwarnte Nr. 8 Finn J. auf Linksaußen um, was die zweite rote Karte in diesem Spiel bedeutete. Endlich hatten wir mal Glück mit einem dominanten Schiedsrichter, der aber keinesfalls wirklich relevante Fehlentscheidungen, weder bei uns noch bei den Lübeckern, pfiff. Ingo nahm nach gut 9 Minuten der 2. Halbzeit bereits die Auszeit ... plötzlich drehten wir wieder mit einer stabilen Abwehr, einem starken Phil als Keeper (trotz Verletzung am Fuß!) und mit gut rausgespielten Toren in der Offensive auf. Es stand wieder 25:24 und wir waren heiß auf die noch gut möglichen 2 Punkte. 5 Minuten vor Schluss glichen wir mit 26:26 aus und die Lübecker bekamen eine weitere Zeitstrafe. Die Überzahl konnten wir nutzen und gingen mit 27:29 in Führung. Leider bekam Joni, der bis dahin eine sehr gute Leistung abgeliefert hat, Krämpfe, was bedeutete, dass der einäugige Jannik wohl wieder zum Einsatz kommen musste. Wir schafften es dennoch, eine 28:30 Führung eine Minute vor Schluss zu erzielen und dann die Zeit mit nicht mehr als einem Gegentor runter zu spielen. Am Ende hieß es also 29:30 für uns.

Das war eine absolut starke Teamleistung, die auch zeigt, wieviel Fairness im Sport bedeutet (Bei uns stehen nur 2 gelbe Karten auf dem Zettel). Auch wenn die meisten Lübecker sich nach dem Spiel nochmal entschuldigten, so viel Härte muss auch in einem Handballspiel nicht sein.

Immerhin kamen wir mit einem verdienten Sieg nach Hause, der uns auf den 4. Platz der Regionsliga Süd/Ostsee brachte.

 

Es spielten: Max (8), Joni (6), Finn J. (4), Marcel (4), Jan-Ole (4), Anton (3), Jannik (1), Phil im Tor (20 Paraden)