Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

27.10.2019 wJC-1 meldet sich mit souveränem Heimsieg aus den Herbstferien zurück

Geschrieben von Jan zF.. Veröffentlicht in WJC-1

Die erste Aufgabe nach den Herbstferien stand für die WJC1 am Sonntag um 14:30 Uhr zu bester Handballzeit in der heimischen DBS-Halle an. Gegner war die noch punktlose Mannschaft der HSG Kalkberg 06. Aber man sollte trotzdem gewarnt sein, den die Kalkbergerinnen hatten ihr letztes Spiel mit nur 3 Toren Differenz gegen die HSG Tills Löwen, die in diesem Spiel allerdings ohne Unterstützung aus der SH-Liga Mannschaft antraten, verloren. Die Voraussetzungen waren insgesamt gut. So stand der volle Kader zur Verfügung und die Mannschaft musste lediglich auf ihre Betreuerin, Nina, verzichten. Wir starteten mit Vollgas in die Partie.

Aus einer auf Ballgewinne ausgerichteten Abwehr kamen wir direkt zu Spielbeginn immer wieder in unser Tempospiel, das wir heute auch insgesamt besser ausspielten als noch in einigen Spielen zuvor. Bereits in der 6. Spielminute konnten wir Kalkberg so beim Stand von 4:0 in die Auszeit zwingen. Anschließend machten wir zunächst dort weiter, wo wir aufgehört hatten und konnten uns auf 7:0 (8. Spielminute) weiter absetzen. Wir begannen durchzuwechseln und brauchten einige Zeit um uns wieder zu fangen. In der 15. Minute stand es auf einmal 7:5. Wir schalteten in der Folge wieder einen Gang hoch und konnten uns über 9:5 (21. Minute) zum Halbzeitstand von 11:6 wieder etwas absetzen. Insgesamt war fiel in der zweiten Phase der ersten Halbzeit aber auf, dass wir uns viel zu defensiv in die Deckung drängen ließen und nicht mehr so zu Ballgewinnen kamen wie noch zu Beginn des Spiels. Genau das wurde in der Halbzeit angesprochen. Wir wechselten munter weiter durch. Unter anderem kam nun Emilia auf der Mitte zum Zug, die ihre Sache wie im Kabinengang besprochen sehr viel unaufgeregter als noch gegen Todesfelde erledigte – super! Mit einer insgesamt sehr geschlossenen Mannschaftsleistung setzten wir uns jetzt wieder weiter ab. Die gewohnt treffsichere Lian übernahm in dieser Phase viel Verantwortung. Über 17:6 (35. Minute) ging es zum 23:11 (45. Minute). Wir konnten nun wieder mehr Druck im Rückraum erzeugen und zeigten einige sehr sehenswerte Abläufe, wodurch gerade Lisa auf Linksaußen einige Male freigespielt wurde und ihre Möglichkeiten sehr sicher verwertete. Zum Ende des Spiel hatte dann noch einmal die Abteilung “Vollgas” ihrem Auftritt. Angetrieben von Mona und Caro, die heute vor allem im Gegenstoß nicht zu stoppen war, rissen wir noch einmal ordentlich Lücken und konnten uns weiter absetzen bis Laureen für den Endstand von 28:11 sorgte.

Eine insgesamt ansprechende Leistung mit sicheren Torhüterinnen hinter einer gut arbeitenden Abwehr. Die Kreisläuferinnen hatten heute gegen die nicht gerade offensiv  spielende kalkberger Deckung leider einen schweren Stand, konnten sich aber trotzdem alle in die Torschützenliste eintragen. Was trotzdem hängen bleibt sind mal wieder vier verworfene 7 Meter. Unter anderem hieran wird zu arbeiten sein, bevor es kommendes Wochenende zur HSG 404 geht.

Vielen Dank an unsere Fans, die uns von der Tribüne aus unterstützten!

 

Spielerinnen (Tore in Klammern): Maxi, Jule, Lian (5), Caro (7), Lisa O. (4), Tessa, Celine (2), Anna-Léna (1), Svea (1), Marla (3), Emilia, Lisa S. (1), Mona, Laureen (4)

 

seit 11.06.2007!