Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

21.09.2019 wJC-1 gewinnt und verliert einen Punkt in Ratzeburg

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJC-1

Nach dem Spiel gegen den ATSV Stockelsdorf stand am vergangenen Wochenende direkt der nächste schwere Gegner auf dem Programm. Bereits vorher war uns bewusst, dass Tills Löwen vermutlich mit einigen Spielerinnen, die im Kader der SH Liga Mannschaft stehen, antreten würde. Genau so kam es dann auch und vereinzelt gab es Zuschauer, die sich etwas irritiert erkundigten, gegen welche Mannschaft der Löwen wir den eigentlich spielen würden. Wie auch immer: vom Regelwerk erlaubt, daher eine Sache, mit der umgegangen werden musste.

Wir nahmen uns vor, über Ballgewinne aus der Abwehr ins Tempospiel zu kommen. Zu Spielbeginn (gerade in den ersten 5-10 Minuten) hatte die eine oder andere Spielerin bei uns doch noch sehr mit der ungewohnten Backe am Ball zu kämpfen. Dadurch kamen wir nur schwer ins Spiel. Zu diesem Zeitpunkt hatte uns die gegnerische Nummer 8, Jule Gurk (8 Tore), bereits vier Rückraumkracher in den Winkel geschweißt. Eine Deckungsumstellung war die Folge und sie wirkte, denn wir kamen nun besser ins Spiel. Caro machte ihre Sache auf der Deckungsspitze sehr gut und wir konnten so einige Pässe abfangen und ins Tempospiel umsetzen. Leider spielten wir die Gegenstöße teilweise nicht clever genug aus und warfen hier unnötig Bälle weg. Trotzdem konnten wir nach einem 3:8 Rückstand (14. Minute) die Aufholjagd über 9:7 (19. Minute) zum Halbzeitstand von 11:10 starten. Bereits jetzt war zu erwarten, dass es ein enges Spiel bleiben würde.

So kam es dann in Halbzeit zwei auch. Die Löwen konnten sich zwar immer mal wieder auf 2-3 Tore absetzen, den Rückstand konnten wir aber meinst im Anschluss wieder egalisieren. Maxi hielt uns mit einer super Leistung im Tor den Rücken frei und so ließen wir uns nicht abschütteln. Mit wenig Raum für viele Wechsel, um keinen Bruch im Spiel zu riskieren, ging es über 17:17 (37. Minute) und 20:19 (41. Minute) zum Endstand von 21:21. Insgesamt kann man wohl von einem leistungsgerechten Unentschieden sprechen. Die drei verworfenen 7 Meter tun bei diesem knappen Ergebnis dann doch weh, aber auch das gehört dazu. Am kommenden Wochenende geht es für uns dann zum nächsten Auswärtspiel nach Todesfelde.

Spielerinnen (Tore in Klammern): Maxi, Jule, Lian (7), Caro (3), Tessa, Celine (1), Anna-Léna, Svea (3), Marla, Emilia, Lisa S., Mona (3), Laureen (4)

seit 11.06.2007!