Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

14.09.2019 wJC-1 unterliegt starken Stockelsdorferinnen

Geschrieben von Jan zF.. Veröffentlicht in WJC-1

Im ersten Heimspiel der Saison musste die WJC1 in der heimischen Eckhorst Halle gegen den Ligafavoriten ATSV Stockelsdorf antreten. Die Stockelsdorferinnen kamen mit zwei sehr deutlichen Siegen (36:10 und 28:8) aus zwei Spielen und fast ausschließlich altem Jahrgang (2005) im Gepäck nach Bargteheide. Wir mussten auf Laureen (Schwedenaufenthalt) und Maxi (Krank) verzichten und wollten trotzdem versuchen, dem ATSV das Spiel so schwer wie möglich zu machen.

Ein schwieriges Unterfangen, wie sich direkt zu Spielbeginn herausstellen sollte. Wir spielten gerade im Angriff in der Anfangsphase viel zu behäbig und waren technisch unsauber unterwegs. Folgerichtig stand in der 9. Spielminute ein 1:5 auf der Anzeigetafel. Wir konnten in der Folgezeit den Schalter umlegen und den Rückstand verkürzen. Die Abwehr wurde beweglicher, der Angriff besann sich auf den vermehrten Einsatz des Laufspiels und Jule konnte einige wichtige Bälle wegnehmen. Über ein 4:5 (12. Minute) konnten wir uns wieder herankämpfen und gestalteten das Spiel bis zur Halbzeit offen. So ging es mit einem 10:11 in die Kabine. Es hätte sogar noch besser für uns aussehen können, wenn wir nicht diverse Male beim Versuch, die Außen ins Spiel zu bringen die Expresspässe in die Arme der nur darauf wartenden Gegnerinnen gespielt hätten.

Genau das wurde in der Kabine angesprochen, aber leider hatten wir während des gesamten Spiels Probleme bei der Umsetzung. Zu Beginn von Halbzeit 2 konnten sich die Stockelsdorferinnen direkt auf 11:16 (30. Minute) absetzen. In dieser Phase konnten wir leider nicht mehr ganz mithalten und die körperliche Überlegenheit der Stockelsdorferinnen machte sich bemerkbar. Darüber hinaus kamen unsere Gegnerinnen vermehrt zu Tempogegenstößen, mit denen sie einige leichte Tore erzielen konnten. Trotzdem hörten wir zu keinem Zeitpunkt auf, vollen Einsatz zu zeigen. Am Ende sollte das aber trotzdem nicht reichen und wir hatten mit 21:27 das Nachsehen.

Glückwunsch nach Stockelsdorf, man darf gespannt sein, wie viele Punkte diese Mannschaft in der laufenden Saison überhaupt abgeben wird, denn man lehnt sich nicht besonders weit aus dem Fenster, wenn man behauptet, dass diese Mannschaft eigentlich SH-Liga Niveau hat. Wir können aus dem Spiel mitnehmen, dass wir die Chancenverwertung im Vergleich zum Spiel gegen die HSG Ostsee extrem verbessert haben und dass einige Spielerinnen, die im ersten Spiel nach etwas glücklos waren, jetzt in der Saison angekommen sein dürften.

Am kommenden Wochenende spielen wir dann in Ratzeburg gegen die HSG Tills Löwen II.

Vielen Dank für die Unterstützung der vielen Zuschauer.

 

Spielerinnen (Tore in Klammern): Jule, Lian (5), Caro (3), Lisa O., Tessa (3), Celine (1), Anna-Léna, Svea (2), Marla (5), Emilia, Lisa S. (2), Mona

 

seit 11.06.2007!