Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Den Tabellenführer an den Rand einer Niederlage gebracht

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJB-2

Am Samstag den 26.10.19 trafen wir uns um endlich unser nächstes Spiel in dieser Saison zu machen. Der heutige Gegner war der Tabellenführer die SG Todesfelde/Leezen. Wir kannten die Mädels schon von unserem eigenen Turnier. Hier waren sie uns doch ein wenig überlegener. Aus diesem Grund hatten wir nichts zu verlieren. Zwischen dem heutigen und dem letzten Spiel lagen die Herbstferien und der Ausflug nach Schweden wo wir mit unserer Trainerin Pauly und unserem alten Trainer Ronny eine interessante und schöne Woche verlebten. Leider lief unsere Vorbereitung auf dieses Spiel nicht ganz so gut ab.

Unter der Woche war die eine oder andere wegen Krankheit nicht beim Training. Nach dem obligatorischen warm machen holte uns Christian in die Kabine und er besprach mit uns die Richtung. Wir sollten das umsetzten was wir unter der Woche gelernt/geübt haben und mit vollem Mute in die Partie gehen. Wir sollten nicht auf die Anzeigetafel schauen, sondern einfach unser Spiel machen. Als es dann endlich los ging waren wir auch gleich da. Wir starteten zielgerichtet ins Spiel und gingen gleich im ersten Angriff mit 1:0 in Führung. Das sah schon einmal gar nicht so schlecht aus. Bis zur 10 Minute konnten wir unseren Vorsprung auf 5:2 ausbauen. Dann nahm der Trainer der Gegnerinnen seine Auszeit und versuchte seine Mädels in die Spur zu bringen. Doch irgendwie hatten wir etwas dagegen. Wir zogen weiter unser intensives Spiel durch. Vorne wurde bis zur Chance gespielt, und auch genutzt, und hinten wurde mit Herzblut verteidigt. Den Rest nahm dann Nicole im Tor weg. In der 20 Minute führten wir mit 10:4. Doch dann brachen wir ein. Wir verwarfen vorne zu viele Bälle und hinten wurde nicht mehr angefasst. Folgerichtig kam der Gegner bis zur Pause auf 10:7 heran. In der Halbzeit versuchte uns unser Trainerteam wieder zurück zu holen und uns wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Leider folgten wir diesen Plan noch nicht so richtig. Nach 5 Minuten in der zweiten Hälfte führten die Gäste mit. Wir schafften es 10 Minuten kein Tor zu werfen. Dann nahm Christian die Auszeit und sortierte uns wieder. Das zeigte auch gleich Wirkung. Wir legten den Schalter wieder um und spielten wie in der ersten Hälfte. Der einzige Unterschied war, dass die Gäste nun auch mitspielten. So entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel. Obwohl wir immer einen leichten Rückstand hinterher liefen brachen wir nicht ein. In der 42 Minute schafften wir den 17:17 Ausgleich. Und eine Minute später erzielten wir sogar das 18:17. Die Abwehr hielt die nächsten Angriffe noch stand, aber 3 Minuten vor Schluss mussten wir den Ausgleich wieder hinnehmen. Leider war das Glück des tüchtigen nicht auf unserer Seite. Vorne verloren wir den Ball und die Gäste erzielten 1 Minute vor Schluss das 19:18. Wir schafften es dann wieder nicht den Ball im Tor unterzubringen. Dadurch war das 19:18 für unsere Gäste auch gleichzeitig der Endstand. Leider wurden wir heute nicht für unsere Bemühungen belohnt, schade.

Nach dem Spiel waren wir schon sehr traurig, denn mindestens einen Punkt hätten wir heute verdient. Aber was heute schon zu sehen war ist, dass die Stimmung im Team stimmt und die Einstellung immer besser wird. Des Weiteren setzen wir auch immer mehr die Trainingsinhalte um und kommen so zu mehr Torchancen und Möglichkeiten ein einfaches Tor zu erzielen. Nun gilt es diese Form beizubehalten und uns im nächsten Spiel, am 02.11.19 um 15:30 Uhr in der Eckhorsthalle, gegen die HSG 404 endlich für unsere Bemühungen zu belohnen.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern die heute den Weg in die Halle gefunden haben und uns bei diesem Spiel so wertvoll angefeuert haben. Wir würden uns natürlich freuen wenn wir auch im nächsten Spiel wieder so viele Zuschauer haben.

Es spielten: Nicole im Tor sowie Lena, Emma (3), Julia K. (2/1), Lykke (5), Paula (2), Julia G., Leo (1), Gyde (2), Josie und Lina (3/2)

 

 

seit 11.06.2007!