Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Gelungene Wiedergutmachung der mJC

Geschrieben von Ecki. Veröffentlicht in MJC-1

Nach dem zum Ende hin ernüchternden 37:25 beim TUS Aumühle/Wohltorf am vergangenen Sonntag ging es heute in die Rosenstadt nach Eutin. Dort empfing uns die HSG Holsteinische Schweiz zum letzten Spiel dieser SH-Liga Vorrunde.

Es war ein sehr temporeiches und munteres Spielchen, was die beiden Teams den Zuschauern anboten.

Schnell stand es 6:2 für die heimische HSG und die Grüne Karte lag auf dem Kampfrichtertisch. Fortan lief es durch kleinere Umstellungen besser für uns. Zunächst glichen wir aus, um dann gestützt auf eine gute Deckungsarbeit inklusive Torwart auf 11:15 in Führung zu gehen. Kleine Fehler ermöglichten es den Ostholsteinern bis zur Pause auf 13:15 zu verkürzen.

Trotz der Warnung von Frank in der Kabine, den Gegner nicht wieder aufzubauen, taten wir das durch eine hohe Fehlwurfquote im Angriff. So ging die HSG kurz nach der Pause wieder mit 18:17 in Führung. Nach einer erneuten Auszeit wendete sich das Blatt wieder. Dank eines kontrollierteren Angriffsspiels bauten wir unsere Führung bis zum 20:24 aus. Nun ließen wir uns erneut auf das wilde Spiel der Holsteinischen Schweizer ein und mit dem 23:24 gelang ihnen abermals der Anschluss. Mehr war aber dann auch nicht drin für die HSG, denn in den letzten 8 Minuten gelang ihnen kein Treffer mehr. Am Ende hieß es 24:32. Ein verdienter Sieg in diesem letzten Spiel dieser Staffel. Erfreulich war vor allem die unermüdliche Moral unserer Mannschaft sich immer wieder vom Gegner abzusetzen und die recht ausgeglichenen Spielanteile aller mitgereisten Spieler.

25 erfolglose Angriffsversuche zeigen aber auch, wo der Hebel im Training angesetzt werden muss.

Die Torschützen: Adrian Heuer 11, Luca Marinkovic 6, Tom Kalkmann 6, Viktor Steinbuck 2, Jesper Meyer 2, Max Snyder 2, Lucas Witzleben 2, Julian Weidel 1, Tim Klostermeyer und Matti Busse. Im Tor Finn Knaack mit 14 Paraden.

Schmerzlich vermisst wurde Fabian Hübner, der als Andenken an das letzte Spiel mit angebrochenem Daumen auf der Bank saß.

Gute Besserung Fabi!

In den Herbstferien fährt ein Teil des Teams nun ins schwedische Eskilstuna, um dort intensiv mit "Backe" zu trainieren und zu spielen.

Am 20.10.19 um 14.00 Uhr erwartet uns dann der TSV Pansdorf zum Freundschaftsspiel.

Aus dem Norden werden der THW Kiel, die SG Flensburg-Handewitt, Bramstedter TS und die SG SZOWW in der SH-Liga vertreten sein.

Damit gehören wir jetzt zu den 8 besten C-Jugendteams in Schleswig-Holstein!
  

 

seit 11.06.2007!