Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

MJD1 gewinnt klar mit 35:22

Geschrieben von MP. Veröffentlicht in MJD-1

Das Spiel gegen die HSG Holsteinische Schweiz gestalteten unsere Jungs von Beginn an sehr intensiv. Eine konzentrierte Abwehrleistung und ein schnelles Spiel nach vorne brachte unsere Jungs nach ausgeglichener Anfangsphase mit 6:3 in Führung. Einige Lattentreffer verhinderten eine höhere Führung für den TSV.

In der folgenden Spielphase fingen sich die Jungs der HSG und konnten das Spiel bis zur 12. Minute weitgehend ausgeglichen gestalten. Ein offener Schlagabtausch mit vielen sehenswerten Kombinationen und guten Individualleistungen auf beiden Seiten sorgten für ein sehr schnelles und handballerisch ansprechendes Spiel.
Zum Ende der ersten Halbzeit wurde es auf beiden Seiten unkonzentriert und etwas zerfahren, was sich auch durch zwei Auszeiten der Trainer nicht änderte. Der TSV hatte aufgrund der guten Abwehr-Arbeit wieder leichte Vorteile, konnte einige schnelle Tore durch Tempogegenstöße erzielen und ging mit einer 17:12-Führung in die Halbzeitpause.
Der TSV begann die zweite Halbzeit sehr konzentriert und dominierte anfangs klar. Ein schnelles und sehr kombinationssicheres Spiel nach vorne und eine gute Abwehrleistung brachten unsere Jungs bis Mitte der zweiten Halbzeit mit elf Toren zum zwischenzeitigen Spielstand von 25:14 in Führung.

Die HSG fing sich wieder und kam zurück ins Spiel. Besonders die rechte Seite der HSG forderte die TSV-Abwehr ein ums andere Mal. Die Gäste gestalteten das Spiel bis zum 30:20 wieder ausgeglichen, ohne dass unsere Mannschaft ernsthaft in Gefahr kam, denn auch unsere Jungs setzten Akzente und zeigten im Angriffsspiel keine Schwächen.
Nach einer Auszeit des TSV mit einigen taktischen Anweisungen und Auswechslungen stabilisierte sich die TSV Abwehr wieder. Es wurde bis zum Endergebnis von 35:22 mit hohem Tempo weitergespielt.

Vielen Dank an Ingo, der die Partie jederzeit sicher im Griff hatte und souverän leitete.

Überschattet wurde der Sieg leider durch die schwere Verletzung von Finn L., der nach einem Wurfversuch unglücklich landete. Im Krankenhaus folgte dann die Gewissheit: Handgelenk angebrochen.
Wir wünschen Dir gute Besserung, Finn!

Ebenso gute Besserung wünschen wir Janos aus unserem Trainer-Team, der schon seit einer Woche mit Rückenbeschwerden im Krankenhaus liegt!
Wir freuen uns schon alle auf den Tag, an dem ihr beide wieder dabei seid😊

Am kommenden Sonntag folgt um 11.30 Uhr ein schweres Auswärtsspiel beim TSV Pansdorf. Dort haben vor einer Woche überraschend die starken Jungs des MTV Lübeck verloren.
Also gilt es, ausgeschlafen und mit dem nötigen Mut in Pansdorf anzutreten.

seit 11.06.2007!