Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

MJD 1: Auswärtssieg in Henstedt-Ulzburg

Geschrieben von JM. Veröffentlicht in MJD-1

Am Sonntag ging es zum dritten Regionsliga-Spiel nach Henstedt-Ulzburg. Eine körperlich starke Truppe mit ausschließlich älterem Jahrgang. Das „Vorspiel“ ließ eigentlich schlimmeres befürchten: Die Jungs fanden sich im Kellerkomplex des Alstergymnasiums nicht zurecht, mussten nach dem umziehen noch einmal die Kabine wechseln, dann fehlte ein Aufwärmshirt und auch noch ein Paar Handballschuhe (oh mann…). Und zu guter Letzt fiel auch noch Jonte mit einer Fleisch-Wunde am Oberschenkel sozusagen über Nacht aus... Aber nach einem konzentriertem Aufwärmen waren wir in der Abwehr von Beginn an hellwach.

Verschieben, helfen, schnelle Beine, Körperkontakt, Einläufer ansagen und begleiten und daraus resultierende Ballgewinne: alles was das Trainerherz begehrt😊. Bemerkenswert besonders, wie Jonas seinen 1 ½ Köpfe längeren Gegenspieler immer wieder stoppte!

So stand es nach 6 Minuten 4:0 für uns und der gegnerische Trainer legte die grüne Karte. Davon ließen wir uns aber nicht beirren und zogen bis zur 13. Minute weiter auf 9:3 davon. Dann gab es durch einige Umstellungen und Wechsel allerdings einen Bruch im Spiel und die Gastgeber kamen zur Halbzeit auf 7:9 heran und verkürzten kurz nach Wiederanwurf sogar auf 8:9.

Jetzt war Charakter gefragt und den zeigten die Jungs eindrucksvoll. Durch einen 6:1- Lauf wurden die Kräfteverhältnisse bis zur 30. Minute wieder zurecht gerückt. Über weite Strecken war unser Spiel schön anzuschauen, über zwei drei schnelle Pässe wurde immer wieder der besser postierte Mitspieler gefunden. Auch die Laufbereitschaft ohne Ball war gut. Lediglich die Angriffseffektivität von 49% und die Passgenauigkeit gilt es noch weiter zu verbessern, wenn wir gegen stärkere Mannschaften, wie den MTV Lübeck am kommenden Sonntag um 14.00 in der DBS, mithalten wollen.

Ach ja und die Hygiene nach dem Spiel ist auch noch als deutlich verbesserungswürdig einzustufen!!!

Ein Dankeschön geht an den guten Schiedsrichter Alexander Bluhm vom SV Henstedt-Ulzburg, der aber auf beiden Seiten aus pädagogischen Gründen durchaus einige Zeitstrafen hätte verteilen können, wenn nicht sogar müssen… Danke auch an unsere Eltern für die Unterstützung von der Tribüne.

 

seit 11.06.2007!