Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

"Langsam, aber Sicher" ... und leider erfolglos!

Geschrieben von Thies. Veröffentlicht in MJA

Am 26.10 war es endlich wieder soweit. Die Ferien sind zu Ende und die Saison geht weiter. Um 13:45 Uhr versammelte sich unsere MJA, in der DBS-Halle. Dank der Unterstützung von Janos, Peter und Finn aus der MJB hatten wir eine volle Bank und wussten, wir könnten Vollgas geben. Motiviert erwärmten wir uns, mit dem Ziel im Hinterkopf den TSV Groß Grönau zu besiegen. Es lag in unseren Händen, ob sich Groß Grönau mit an die Spitze der Tabelle setzt oder wir unseren Stand im Mittelfeld festigen.

 
Anpfiff war um 14:45 Uhr und wir starteten in das Spiel mit den ersten zwei Toren durch Lasse Böttger. Als es nach 6 Minuten 3:1 stand hatte man schon das Gefühl, da geht was, dass könnten unsere zwei Punkte werden. Allerdings verlief das Spiel etwas anders als verhofft. Anstatt, dass wir unsere Führung weiter ausbauten, blieb Groß Grönau uns auf den Fersen, was unteranderem am mangelnden Tempo im Angriff lag. In der 13. Minute stand es noch 6:5, dann sorgte die Nummer 5, mit seinem linken Arm, für Probleme und machte schnell drei Tore für die Gäste. Bevor der Rückstand noch größer werden konnte, nahmen die Bargteheider Trainer Ingo und Anton eine Auszeit. Das änderte aber leider nichts daran, dass wir mit einem Torestand von 9:12 in die Halbzeitpause mussten.
 
Die Kabinenansprache der Trainer zeigte seine Wirkung, keine vier Minuten in der zweiten Hälfte waren wir, trotz einer strittigen Disqualifikation von Peter, wieder auf ein Tor dran. Aber obwohl Groß Grönau kurz hintereinander zwei Zeitstrafen erhalten hatte, was zu einer Disqualifikation der problematischen Nummer 5 führte, gelang es uns auf Grund vieler Fehlwürfe (13), nicht wieder vorbei zu ziehen. Ein 15:15, in der 41. Minute, war alles was wir aus der Zeit in
Überzahl mitnehmen konnten, doch danach übernahm mal wieder Groß Grönau die Führung und nur die gar nicht mal so schlechte Abwehrleistung der Jungs konnte verhindern, dass ihr Vorsprung weiterwuchs. Letzten Endes ging das Spiel 23:27 für unsere Gäste aus. Schade, da man das Spiel eigentlich ohne Probleme hätte gewinnen können, wenn man mit 14 Leuten einfach vernünftig Tempo gemacht hätte.
 
Vielen Dank nochmal an die Unterstützung aus der MJB, obwohl es trotzdem leider nicht gereicht hat. Ich bin mir sicher, dass die nächsten Trainingseinheiten unsere Problemstellen ausbessern 
und dann nächste Woche zwei Punkte von Fehmarn mit nach Hause nehmen werden. 

seit 11.06.2007!