Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Solider Start der Herren

Geschrieben von Kent. Veröffentlicht in Herren

Es geht wieder los!

Nach einer spannenden Vorbereitungszeit auf dem Sportplatz und einem richtungsweisenden Turniersieg in Ahrensburg freute sich bei unseren Herren besonders Ingo, fest der Überzeugung, seit Jahren für das erste Saisonspiel nach Ratzeburg/Mölln fahren zu müssen, endlich mal einen Sonntagsausflug an die wunderschöne Elbstadt Geesthacht unternehmen zu dürfen. Ohne das vor Ort final auflösen zu können, sorgte es nicht nur bei Christian für Fragezeichen, beeinflusste aber den Aufwärmprozess nicht weiter.

Um das dennoch abschließend zu klären, ein Blick in die vergangenen Spielzeiten:
Seit der Saison 15/16 haben wir nur ein einziges Mal unser erstes Saisonspiel gegen Tills Löwen bestritten - zuhause in der DBS Halle (Saison 16/17) - Ingo, das kostet. 

Und jetzt ab zum Spiel: 

Das Wetter spielte mit, die Halle war trocken, hier und da fast ein wenig staubig. 

Die Geesthachter erwarteten uns mit einer bekannten Mannschaft in der Halle des Otto Hahn Gymnasiums, bei der wir in den vergangenen Jahren bereits öfter unglückliche Punkte verloren haben und somit noch (Achtung, was fürs Phrasenschwein) ein Hähnchen zu rupfen hatten.

Wir wollten zum Saisonstart also bereits einiges besser machen, als in den letzten Partien und uns mit einem positiven Einstieg in die neue Saison für die Qualen der Vorbereitungszeit belohnen. 

Und das gelang zunächst. Mit einem 4:1 konnten wir die ersten Spielminuten nach unseren Wünschen gestalten und zeigten gerade in der Anfangsphase ein standhaftes Abwehrbollwerk und druckvolle Angriffe. 

Die Gastgeber starteten unkonzentrierter und fingen sich erst etwas später, um uns das ein oder andere Tor ein zu schenken. Sie scheiterten jedoch zu häufig am bestens aufgelegten Joerg, um tatsächlich in Schlagdistanz zu kommen. Der Abstand pendelte sich recht gut ein, sodass es über die Stationen 10:4 und 14:9 auf die Sekunde genau mit Klinge's erstem Saisontor zum 19:13 für den Halbzeittee in die Katakomben des Otto Hahn Gymnasiums ging. 

Hier war noch nichts gewonnen, das war klar. Zu oft haben die Geesthachter sich besonders in den letzten Spielminuten wieder ran gekämpft und Spiele drehen können. Wir sollten Wachsam bleiben und weiter konsequent die Lücken im Angriff nutzen. 

Die ersten Minuten der 2. Spielhälfte waren eine nahtlose Fortführung der ersten Hälfte und führte dazu, dass sich durch zu viel Bequemlichkeit die ersten Unkonzentriertheiten einschlichen, die die Geesthachter dankend für sich zu nutzen wussten. 

Trotz der ein oder anderen ha(h)nebüchenen Schwierigkeit bezüglich der Einwurfrichtung, die durch eine sehr faire Geste des Geesthachter Spielmachers geklärt werden konnte, drehten wir den Hahn (Achtung, erneutes Wortspiel) nochmal auf und  konzentrierten uns weiter auf eine solide Abwehrarbeit. Mit 12 geblockten Rückraumwürfen war die Abwehr heute der ausschlaggebende Punkt, um hier den Vorsprung aufrecht zu halten. Hinten hielt uns in der zweiten Hälfte Marco den Rücken frei und qualifizierte sich für einen der heiß begehrten Kistenplätze, doch dazu später mehr.

Obwohl die Geesthachter die letzten 10 Spielminuten mit einer 3er-Manndeckung versuchten, unseren Rückraum von weiteren Torwürfen abzuhalten, konnten sie diesen Taktikkniff nicht mehr entscheidend für sich nutzen, sodass am Ende ein zu keiner Zeit gefährdeter, wohl verdienter erster Saisonsieg auf dem Spielberichtsbogen steht. 

Auffallend war unsere über weite Strecken sehr gute Abwehrarbeit ergänzt durch einen hervorragend aufgelegten Jörg mit 9 Paraden und ein gut aufgelegter Rückraum mit 24 Toren. 

Jetzt zu unseren Debütanten: Marco qualifiziert sich durch seine solide Leistung für weitere Spiele und in Summe 3 Kisten (erstes Saisonspiel, erste Parade, erster Sieg mit der Mannschaft)

Yannick darf etwas tiefer in die Tasche greifen. Erste Schätzungen beliefen sich auf insgesamt auf 8 Kisten, genaue Zahlen waren bei Redaktionsschluss noch nicht veröffentlicht (irgendwas mit Verweigern, damit die 10 Tore-Marke nicht geknackt wird - hui, das wird teuer) 

Was ein Einstand! Die Mannschaft freut sich mit ihm.

Bis zum nächsten Spiel ist jetzt ein Wochenende Pause, es geht weiter am 29.09.19 um 13:00 auswärts gegen - Gruß an Ingo - HSG Tills Löwen 3.

Es spielten: Joerg und Marco im Tor, Yannick (9), Kent (8), Christian (7), Janik und Andreas (je 3), Jannik, Addy, Andy (je 2), Lasse und Anton (je 1), Benny und Henning.
 

 

seit 11.06.2007!