Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Auswärtssieg unserer wJE1 beim TSV Schwarzenbek

Geschrieben von Patrick. Veröffentlicht in WJE-1

Am Sonntag, den 16. September 2018 haben wir uns um 08:45 Uhr auf dem Marktplatz in Bargteheide getroffen, um zu unserem ersten Auswärtsspiel außerhalb von Bargteheide zu fahren. Es ging gegen den TSV Schwarzenbek, der seine ersten beiden Saisonspiele ebenfalls gewonnen hatte. Wir erwarteten daher ein Spiel auf Augenhöhe und waren entsprechend von unseren Trainerinnen gut vorbereitet und bestens eingestellt worden.

Während wir im Spiel zuvor, gegen die wJE2 des TSV Bargteheide, eine familiäre Atmosphäre erlebt hatten, war die Atmosphäre in der Sporthalle der Grund- und Gemeinschaftsschule Schwarzenbek von Anfang an sehr aufgeheizt. Die Eltern der gegnerischen Mannschaft waren hoch motiviert und hatten sogar eine große Pauke mit in die Halle mitgebracht. Die anfeuernden Rufe und lautstark gebrüllten Anweisungen auf das Spielfeld aus diesem Kreis irritierten uns zuerst etwas. Allerdings konnten wir auf unsere Geheimwaffe bauen, unsere Eltern, die uns ebenfalls lautstark anfeuerten. Vor allem einzelne Mütter zeichneten sich hier besonders aus. In der Folge wurden die Schwarzenbeker Eltern zunehmend leiser, da selbst die Pauke gegen die lautstarken „Bargteheide“-Rufe nicht ankam.

Das Spiel entwickelte sich in der ersten Halbzeit zu der erwarteten Partie auf Augenhöhe. Die Schwarzenbekerinnengingen sogar mit 1:0 in Führung. Zwar erzielte unsere Lene nach kurzer Zeit den 1:1-Ausgleichstreffer, aber trotz einer kämpferisch guten Leistung unserer Mannschaft und einer spitzen Torwartleistung von Nele, die uns mit einigen Paraden im Spiel hielt, konnten unsere Gegnerinnen für sich noch das 2:1 erzielen. Mit diesem Rückstand (1:4 nach Multiplikator) ging es in die Halbzeitpause.

Nach einer motivierenden Pausenansprache von unserenTrainerinnen, die von Andi auf der Bank unterstützt wurden,begannen wir die zweite Halbzeit wesentlich offensiver. Teilweise zu offensiv, so dass die Gegnerinnen ein paar Mal vor unserem Tor zum Abschluss kamen, ohne dass unsere Abwehr sich formieren konnte. Dank der sehr guten Torwartleistung von Lene, die in der Halbzeitpause die Torwartposition mit Nele gewechselt hatte, gerieten wir nicht weiter in Rückstand. Gleichzeitig wurden unsere Offensivbemühungen endlich belohnt. Zuerst erzielte Lilly F. den 2:2-Ausgleichstreffer, anschließend gingen wir mit dem 3:2 von Nele sogar in Führung. Leider glichen die Schwarzenbekerinnen unmittelbar danach mit dem 3:3 wieder aus. Dank einer tollen kämpferischen Mannschaftsleistung und einer Torhüterin Lene in Topform konnten wir das Blatt letztendlich zu unseren Gunsten wenden. Die Tore vier undfünf erneut von Lilly F. und Nele sowie das Tor sechs von Jule, die sich ebenfalls mit einem Treffer in die Torschützinnenliste eintrug, führten uns zum Sieg. Den Schwarzenbekerinnen gelang zwar noch ein Anschlusstreffer, aber am Ende hieß es für uns:

6:4-AUSWÄRTSSIEG (nach Multiplikator 24:8 für uns)!

Es freut uns, dass in der zweiten Halbzeit auch Finja, die wir ganz herzlich bei uns Handball Mädels willkommen heißen, ihre erste „Punktspiel-Luft“ schnuppern konnte.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die uns am Sonntagunterstützt haben!

Eure Handball Mädels (erzielte Tore):

 

Anastasia, Finja, Ina, Jolina E., Jolina P., Jule (1), Lene (1), Lilly F. (2), Nele (2), Rose, Sophia und Zoey

PHOTO 2018 09 16 20 04 01

 

seit 11.06.2007!