Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

16.12.2018 wJD-1 auf der letzten Rille zum Sieg gegen Bad Schwartau

Geschrieben von Jan zF. Veröffentlicht in WJD-1

Am vergangenen Sonntag absolvierte die WJD1 ihr letztes Punktspiel im Jahr 2018. Mit vor dem Spiel 6:8 Punkten war das ausgegebene Ziel ein Sieg, um mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die „Winterpause“ zu gehen.

Grandioser Plan, es gab nur ein Problem: Die Abwesenheit von Maxi war für diesen Termin schon länger bekannt. Allerdings gesellten sich heute zu unserem sowieso schon recht großen Arsenal an angeschlagenen oder verletzten Spielerinnen noch Mona und kurz vor dem Spiel auch Celine, sodass wir mit nur noch 7 Feldspielerinnen und 2 Torhüterinnen (wovon Jule auch angeschlagen war) ins Spiel gehen mussten. Darüber hinaus schienen die Schwartauerinnen rein ergebnistechnisch betrachtet im Saisonverlauf nicht unbedingt schlechter geworden zu sein.

Trotzdem lautete die Devise, auf Sieg zu spielen. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen. Insgesamt war das Spiel sehr fahrig und von vielen technischen Fehlern geprägt. Nach ca. 10 Minuten konnten wir durch Svea, die sich bei dieser Aktion verletzte und nicht weiterspielen konnte, mit 3:2 in Führung gehen.

7-1 ergibt 6 und somit mussten wir den Rest des Spiels mit der verbliebenen Besetzung durchspielen – dachten wir zumindest. Wir konnten uns nun zunächst auf 3 Tore absetzen und nahmen davon zumindest eine 2-Tore Führung mit in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt wurde das spielerische Niveau nicht unbedingt besser. Immer wenn wir die Chance hatten, uns einmal entscheidend abzusetzen, warfen wir uns den Ball auf die Füße, machten zu ungenaue Anspiele oder fingen den Ball nicht. Trotzdem gelang es uns vor allem durch Druck von Caro und Lian, die heute acht Tore erzielen konnte und immer wieder in die Lücken ging, die gesamte zweite Halbzeit leicht in Führung zu bleiben. Was darüber hinaus im zweiten Spielabschnitt sehr gut funktionierte, waren die guten Anspiele durch Tessa von Halbrechts auf Anna-Léna am Kreis, die dadurch fünf Tore erzielen konnte.

Aber auch die anderen Spielerinnen trugen ihren Teil zum Erfolg bei, indem sie nicht aufhörten zu kämpfen. So konnte Celina ihr erstes Saisontor erzielen und Finja ließ über ihre rechte Abwehrseite fast nichts zu. Es sind eben oft auch die kleinen persönlichen Erfolge, die man aus diesen Spielen mitnehmen muss. Auch unsere beiden Torhüter Jule und Henrike hatten mit einigen Paraden ihren Anteil am Erfolg.

Drei Minuten vor Spielende verletzte sich dann zu allem Überfluss auch noch Caro bei einer Angriffsaktion. Da wir keine weitere Feldspielerin mehr zur Verfügung hatten, kam Noemy dann doch noch zu einem 3-minütigen Einsatz (eigentlich war sie maximal für einen 7m vorgesehen). So konnten wir das Spiel dann am Ende über die Zeit bringen und gewannen schlussendlich nicht unverdient aber sicherlich auch etwas glücklich mit 19:17.

Jetzt ist erst einmal spielfrei. Am kommenden Wochenende steht noch die Mannschaftsweihnachtsfeier und das Vereinsevent beim HSV an, bevor es im neuen Jahr beim gut besetzten Turnier der HSG Tills Löwen weiter geht.

Spielerinnen (Tore in Klammern): Lian (8), Jule, Caro (4), Finja, Tessa, Anna-Léna (5), Svea (1), Celina (1), Noemy (wenn auch nicht geplant), Henrike

seit 11.06.2007!