Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

wB - Teambuilding Wochenende in Grömitz

Geschrieben von Aenne Lotte, Jette, LuLu, Sina, JANA, Hanna, Andi. Veröffentlicht in WJB

Als wir am Freitagnachmittag in Grömitz ankamen, bezogen wir direkt unsere 4 Holzhütten im Jugendcamp und machten uns dann auch schon fürs erste Training fertig. Dafür brauchten wir lediglich über eine Straße gehen und schon waren wir am Trainingsort angekommen, STRAND. Dort haben wir dann verschiedene Übungen ohne aber auch mit Ball durchgeführt. Strandspiele die ein bisschen was mit Handball zu tun haben gab es dann auch noch. Anschließend haben sich auch noch fast alle in die Ostsee gewagt. Aufgrund der Algenpflanzen war das Kreischen einiger Mädels sicherlich kilometerweit zu hören. Kaputt und glücklich machten wir uns dann fertig zum Abendessen beim Italiener. Wieder bei den Hütten angekommen, saßen wir noch bis in die Dunkelheit zusammen und machten uns dann zu einer kleinen Nachtwanderung zum Strand auf. Die erste Nacht war nicht wirklich lang 😉  (Aenne Lotte)

wjb-teambuilding-1
wjb-Teambuilding-1

Beachhandball

Am Samstag sind wir nach dem Frühstück zu den Beachhanballfeldern in 2,5 km Entfernung gejoggt. Nach der Ankunft wurden uns die Regeln erklärt: Es gibt Abwehr- und Angriffsspieler, die immer wechseln, sowie 2 Torhüter, die nicht nur Halten, sondern auch viel Laufen müssen. Der Torhüter kommt mit nach vorn und ein Tor von ihm oder auch ein Trickwurf der Mitspieler bringt zwei Punkte. Nach der Mannschaftseinteilung spielten wir ein bisschen auf Probe, danach haben wir ein Spiel unter echten Bedingungen gespielt. Trickwürfe, Drehungen, Würfe hinterm Rücken sowie Kempa wurden mehr oder weniger erfolgreich probiert. Es hat sehr viel Spaß gemacht, aber auch sehr anstrengend, da man im Sand nicht so schnell wie sonst voran kam.
(Jette)

wjb-teambuilding-2
wjb-Teambuilding-2

Kletterpark

Zur Mittagszeit starteten wir in ein neues Abendteuer. Der Grömitzer Kletterpark war das Ziel. Nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los. Wir die „RedTigers“ probierten uns in allen möglichen Höhen aus. Schwache Muskeln, Höhenangst und wenig Ausdauer gab es bei uns nicht. Oder doch? Wenn die Kraft mal nachließ, hingen wir auch schonmal in den Seilen. Durch unser Teamwork schafften wir es doch immer wieder auf die rettende Plattform zurück und kamen so an Ziel. Mit einem freien Fall endete nach 2,5 Stunden unser Abendteuer „Klettern“. (LuLu)

150 Jahrfeier TSV Bargteheide

Am Samstagnachmittag fuhren 6 von uns zurück nach Bargteheide zur 150 Jahrfeier, um die Handballsparte bzw. die RedTigers zu vertreten. Dort angekommen hatten wir sehr viel Spaß, denn wir nahmen an der Familienolympiade teil. Mit Andi als Vater und Rabea als Mutter bestritten Aenne, Karo, Leo, Linda ,Sina und Lulli erfolgreich verschiedene Sportarten. Von Badminton über Triathlon (inkl. Bobbycar Rennen) bis hin zum Tischtennis gaben wir alles und gewannen so verdient jeder ein neues T-Shirt. Mit ganz viel guter Laune im Gepäck ging es dann gegen 18 Uhr wieder zurück nach Grömitz wo der Grill und das restliche Team bereits auf uns wartete und endlich waren wir wieder alle vereint. (Sina)

Am Samstagabend stand dann unser Grillabend auf dem Plan. Nachdem die restlichen von der 150 Jahr Feier wieder angekommen sind, haben wir den Grill auch sofort angeschmissen. Ruck zuck hatten wir alle gemeinsam aufgedeckt und alle möglichen Beilagen auf die Tische gestellt. Trotz der hungrigen RedTigers mussten wir noch kurz auf das Essen warten. Denn das gute Wetter hatte sich leider nicht mehr gehalten und so regnete es während des Grillens und so mussten wir Blitzschnellunter die Überdachungen der Hütten. Doch das Wetter hielt uns natürlich nicht davon ab weiter zu grillen. Nach dem Grillen haben einige getanzt oder auch Tischtennis mit dem Volleyballgespielt. Anschließend sind wir dann wieder alle zum Strand und haben den Tag in aller Ruhe ausklingen lassen. (JANA)

SUP und Kajak

Am Sonntag sind wir dann zum Grömitzer Hafen gefahren um Kajak und SUP zu fahren. Weil wir alle wegen des Windes etwas gefroren haben, wurden wir alle mit Neoprenanzügen ausgestattet. Erst haben wir eine kleine Einführung bekommen, damit auch vorankommen und nicht abtreiben. Als es dann ins Wasser ging, hat die Hälfte unseres Teams mit SUP angefangen und die andere Hälfte entsprechend mit Kajaks. Zwei junge Beachboys haben uns begleitet, damit wir auch wirklich nichts falsch machen und bei einander bleiben, denn der Wind und der Wellengang zusammen hatte es für unsere Gruppe durchaus in sich. Nach einer Viertelstunde Eingewöhnungszeit ging es dann in Richtung Grömitzer Steg (mit Rückenwind) Dort haben wir die SUP´s und Kajals getauscht. Der Rückweg dauerte natürlich deutlich länger, denn jetzt ging es gegen den Wind und die Wellen. So wurden wir auch reihenweise von den Boards gerissen. Selbst ein Kajak soll sich in Zeitlupe gedreht haben 😉. Zurück angekommen waren wir erleichtert die Neoprenanzüge wieder ausziehen zu dürfen und endlich wieder in warme Kleidung zu schlupfen. Da die Sonne während der Tour sich auch mal Blicken ließ, war es auch nicht zu kalt. Insgesamt hat es richtig Spaß gemacht, war aber auch sehr anstrengend. Im Anschluss sind wir dann noch zum abschließenden Beachhandball Match gefahren. (Hanna)

Dies war ein super Wochenende! Großartige Teamleistungen, Sport und jede Menge Spaß.
Danke Mädels!
(Andi)

seit 11.06.2007!