Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Abschlussfahrt der wJA zum Weißenhäußer Strand

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJA

Am Freitag, den 14.06.19, machte sich die komplette weibliche A-Jugend der Saison 18/19 auf dem Weg zu ihrer Abschlussfahrt zum Weißenhäuser Strand. Es sollte das letzte Turnier in dieser Zusammenstellung sein, da es in der nächsten Saison keine A-Jugend gibt. Leider spielte das Wetter zu diesem Zeitpunkt nicht so mit wie wir es uns für die letzten 3 gemeinsamen Tage gewünscht haben. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, trafen wir uns zum gemeinsamen Abendbrot im Trainerzimmer. Das selbst zusammengestellte Büffet ließ keine Wünsche übrig.  Auch Christian bekam sein Fleisch (Danke Marit) Nach dem Essen zauberte Jojo noch ein Satz neuer T-Shirts für die Mannschaft aus dem Hut. Danke Jojo und Nele für die großartige Idee.

Somit war dann auch geklärt, welches Trikot wir die Tage anziehen. Um 19:30 Uhr trafen wir uns dann mit der mJB und mJA, die auch auf Abschlussfahrt mit Ingo und Anton waren, um gemeinsam bei der Einlaufparade zum Strand teilzunehmen. Nach der Parade begaben wir uns direkt zu unserem ersten Spiel. Es ging gegen das Team aus Gelting. In der ersten Halbzeit mussten wir uns noch an die Gegebenheiten gewöhnen. In der zweiten Halbzeit wussten wir wie es ging und konnten diese für uns gestalten. Nach dem wir also eine Halbzeit gewonnen und eine verloren haben musste der Sieger im Shoot out ermittelt werden. Leider verloren wir hier mit 3:2. Aber für das erste Spiel im Sand in dieser Saison sah es gar nicht so schlecht aus. Zum Glück hielt sich das Wetter und es regnete nur ganz kurz und leicht.

Nach dem Spiel ging es dann direkt zurück in die Zimmer. Wir quatschten in gemütlicher Runde bis Christian und Tamara müde ins Bett fielen. Am nächsten Morgen trafen wir uns schon um 07:48 Uhr um gemeinsam zum Frühstück zu gehen. Leider wurde das Wetter nicht besser, sondern eher schlechter. Es regnete wie aus Eimern. Nach dem Frühstück gingen wir dann unter strömenden Regen und bei noch leichtem Gewitter zum Strand da um 09:20 Uhr das nächste Spiel für uns anstand. Am Strand angekommen durften wir auch sofort umkehren und zurück in die Zimmer gehen. Das Turnier wurde erst einmal für 2h unterbrochen. Wir versuchten uns die Zeit mit ein paar kleinen Spielen zu vertreiben. Leider sank die Stimmung. Denn wir waren ja hier um Handball zu spielen und nicht auf den Zimmern zu sitzen. Um die Stimmung zu heben zog Christian seinerseits ein kleines Geschenk für uns aus der Tasche. Zum Abschluss unserer 3 großartigen Jahre mit vielen interessanten Momenten gab es einen  Pullover als Erinnerung. 

 Nach seiner kurzen Ansprache und dem anprobieren der neuen Geschenke war die gute Stimmung wieder da. Um 11:20 Uhr ging das Turnier dann weiter. Zumindest war dies der Plan. Leider kam nämlich unser Gegner 20 Minuten zu spät. Somit hatten wir das Spiel kampflos gewonnen. Naja eigentlich schade, denn wer gewinnt schon gerne kampflos? Knapp 1 Stunde später spielten wir dann also unser 3 Spiel. Diesmal ging es gegen Westerstede. Auch in diesem Spiel verloren wir die 1 Halbzeit deutlich konnten dafür aber die 2 Halbzeit deutlich für uns gewinnen. Also wieder ab ins Shoot Out. Diesmal aber hatten wir das glücklichere Händchen. Wir gewannen das Spiel dann also 2:1. Somit hatten wir nach 3 Spielen 5 Punkte auf dem Konto. Im letzten Spiel benötigten wir dann mindestens einen Punkt um sicher als zweiter in unserer Gruppe zu sein. Es ging gegen den bis dato ungeschlagenen HSG Osnabrück.

Die gegnerischen Mädels waren leider in beiden Halbzeiten ein wenig besser drauf als wir. Wir verloren hier mit 2:0 und mussten somit nun auf die Ergebnisse der anderen Spiele hoffe, um den 2. Platz in der Staffel zu behalten. Wir hatten Glück und somit am Sonntag den späteren Turnierstart. So nutzen wir unsere gewonnene Freizeit, um unsere Jungs bei deren Spielen anzufeuern und die gemeinsame Zeit am Strand, bei nun gutem Wetter, zu genießen.

Am Abend bereiteten dann Stine, Lucia, Hanne, Jara und Carina mit Liebe das Abendbrot (es gab Nudeln mit Soße) vor. Vielen Dank an die Köchinnen. Danach wurden noch kleine Geschenke für das „alte“ Trainerteam vergeben. Jule bekam eine Tasse mit unserem Bild vom letzten Jahr. Ingo bekam ein paar Erinnerungsbilder und Christian erhielt ein Album mit Fotos von den letzten 3 interessanten und lustigen Jahren. Im Anschluss wurde klar Schiff gemacht und jeder konnte seinen Abend frei gestalten.

Am Sonntag packten wir dann die Taschen und gingen pünktlich um 08:48 Uhr bei herrlichem Wetter zum Frühstück. Nach der Stärkung machten wir uns auf dem Weg zum Strand, um die mJA in ihrem letzten Spiel anzufeuern. Die mJA verabschiedete sich mit einem Sieg vom Turnier. Danach wurden die Autos beladen und die Zimmer verlassen. Nach getaner Arbeit machten wir uns auf zum Strand um die Sonne zu genießen und die Zeit zu unseren 4 Spielen zu überbrücken. Leider ist die Geschichte von unseren Spielen an diesem Sonntag schnell erzählt. Wir verloren alle Spiele, hatten dafür aber eine Menge Spaß.

Nach dem letzten Spiel erfolgte dann auch unser letztes Gruppenfoto als wJA standesgemäß im Wasser, denn eine Abkühlung hatten wir uns wahrlich verdient. Nach der Siegerehrung duschten wir und fuhren los Richtung Heimat, nur unterbrochen durch einen kurzen Stopp bei der goldenen Möwe, um die Akkus ein wenig zu laden.

Fazit dieser Ausfahrt:

Wir hatten sehr viel Spaß und spielten ein gutes Turnier. Wir sind besser gewesen als letztes Jahr. Wir wollen uns gerne als Mannschaft einmal im Jahr wieder treffen, um bei irgendeinem Turnier zu spielen. Mal schauen ob uns dies gelingt.

Leider wirkte die Turnierleitung häufig überfordert und gereizt. Auch die Leistung einiger Schiedsrichter war mangelhaft, mag daran liegen, dass sie non-stop pfeifen mussten. Wir werden wohl nicht wiederkommen.

Mit dabei waren:

Lucia, Jojo, Nele V., Nele W., Hanne, Marit, Lisa, Stine, Jara, Carina, Jule sowie unsere Edelfans Tamara und Bjarne und das Trainerteam Christian und Jule

 

 

seit 11.06.2007!