Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

WJA: Punkt gewonnen oder Punkt verloren??

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in WJA

Am Sonntag den 09.12.18 dem 2. Advent trafen wir uns pünktlich 1 Stunde vor Spielbeginn in unserem Wohnzimmer, der DBS-Halle. Der heutige Gegner, der WSV Tangstedt, kam mit einem großen Selbstvertrauen zu uns. Sie siegten am letzten Spieltag sehr deutlich gegen Rethwisch. Wir waren also gewarnt. Wir wollten zuhause wieder unser wahres Ich zeigen und unserem Publikum zeigen, dass wir als Team spielen können. Wir nahmen uns vor dem Ball wieder schnell zu spielen und so Löcher in die gegnerische Abwehr zu reißen. Hinten wollten wir dann wieder Beton anrühren und das Tor vernageln. Wir machten uns konzentriert warm und Christian stellte uns vor dem Spiel noch einmal richtig auf den Gegner ein.

Die erste Halbzeit lief irgendwie an uns vorbei. Wir lagen nach 15 Minuten mit 7:3 hinten. Wir fanden in der Abwehr leider kein Mittel, um gegen die Wurfgewaltige Halblinke oder die Eins gegen Eins starke Halbrechte, zu bestehen. Wir ließen ihnen zu viel Raum und Möglichkeit, damit sie ihr Spiel aufziehen konnten. Das ein oder andere Mal blitzte sowas wie Gemeinschaft auf. Wir agierten frühzeitig in der Deckung und eroberten uns so die Bälle. Leider warfen wir dann schnell die Bälle vorne einfach weg oder uns unterliefen technische Fehler. So ging es mit einem 10:14 aus unserer Sicht in die Halbzeit. In der Halbzeit versuchte Christian uns an unsere Ehre zu erinnern. Wir sollten mit Spaß und Freude in die zweiten 30 Minuten gehen. Wir sollten den Spielstand vergessen der auf der Anzeige stand. Wir sollten einfach mal den geilsten Sport der Welt spielen. Uns von unseren Emotionen treiben lassen. Die zweite Halbzeit startete dann aber mit einem kleinen Dämpfer. Die Gäste legten das nächste Tor nach. Doch dann besannen sich alle auf das was Christian uns in der Halbzeitpause gesagt hat. Wir spielten einfach mal mit Lust und Laune Handball. Denn was konnte uns nun mehr Passieren als zu gewinnen? So holten wir dann Tor um Tor auf und gingen sogar tatsächlich in Führung. Von der 31 Minute bis zur 48 Minute ließen wir  nur 1 Tor zu erzielten aber 8 eigene Treffer. Das war die allerbeste Phase in diesem Spiel. Es klappte einfach alles. Es wurden viele einfache Tore erzielt und hinten stand die Abwehr inklusive Lucia wie eine eiserne Wand. Doch leider konnten wir diese Lockerheit nicht bis zum Ende durchziehen. Wir verloren den Faden wieder. Statt den sicheren Sieg nach Hause zu bringen verzettelten wir uns in Einzelaktionen. So kam es wie es kommen sollte. Die Gäste glichen zum 20:20 aus. Wir hatten aber noch fast 90 sec. Zeit das Spiel für uns zu entscheiden. Ob es Nervosität war oder irgendetwas anderes, ich kann es nicht sagen. Wir verspielten vorne den Ball, holten uns den Ball hinten wieder und nutzten leider auch nicht die letzte Chance. Somit blieb es beim 20:20. Ob dies nun ein gewonnener oder verlorener Punkt ist muss jeder für sich selbst bewerten. Was auf jeden Fall zu sagen bleibt ist, dass wir uns nicht aufgesteckt haben und immer weiter um jeden Ball gekämpft wurde, egal wer auf der Platte stand.

Wir werden in den nächsten Wochen bis zum nächsten Spiel daran arbeiten, dass wir unsere Chancen besser nutzen und weiter als Einheit/Team spielen. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern die uns unterstützt haben und uns nach vorne getrieben haben. Vielen Dank. Des Weiteren haben wir nun leider schon den ersten Abgang in dieser Saison zu verzeichnen. Lea wird uns, auf Grund ihrer Ausbildung in Neumünster, nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir sind alle ziemlich Traurig darüber und wünschen ihr alles Gute für ihre weitere Zukunft. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder in irgendeiner Halle.

Unser nächstes Spiel findet am 27.01.19 um 14:30 Uhr statt. Gespielt wird in Aumühle. Wir würden uns freuen, wenn zu diesem Spiel auch wieder so viele Fans mit uns kommen und uns dort genauso Unterstützen wie zuhause.

Es spielten: Lucia im Tor sowie Linda (4), Jara, Jule, Celia (2), Hanne, Carina, Lea, Jojo (4), Marit, Nele V. (5/1), Lisa (4), Nele W. (1) und Stine auf der Bank als die gute Seele

 

seit 11.06.2007!