Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

Unsere MJA erarbeitet sich 2. Kabinen-Foto der Saison 2018/2019

Geschrieben von Niklas R.. Veröffentlicht in MJA

Am Sonntag, dem 23.03.2019 stand für unsere MJA das vorletzte Spiel der Saison, welches auch gleichzeitig das letzte Heimspiel der Saison war, auf dem Programm. Die Jungs wollten ihr 2. Kabinen-Foto machen dürfen, dafür musste ein Sieg her. Das das Spiel erneut sehr spannend war und den Puls einer der beiden Trainer auf 119 schnellen ließ, macht der folgende Bericht vom mannschaftsinternen Pressewart - N. Riwe - deutlich, der es sich nicht nehmen ließ den Bericht zum Spiel persönlich zu schreiben: 

Last-Minute-Sieg im hochdramatischen Kellerduell!

 
Am Sonntag den 24. März traf unsere MJA auf den Vfl Geesthacht, der sich zu diesem Zeitpunkt auf dem vorletzten Tabellenplatz befand und in Schlagreichweite war. Uns war stets bewusst, dass wir uns an diesem Tag alles abverlangen und mit voller Motivation in das Kellerduell gehen mussten, um die rote Laterne weiterzureichen. Nach unserem vermeintlich schwächsten, mit Schmerz verbundenen Spiel in Lensahn wollten wir zudem Moral beweisen, indem wir unseren Tabellennachbarn hinter uns, auf den letzten Platz befördern. Jedem einzelnen in unserer Mannschaft war stets bewusst, wie bedeutungsvoll dieses Spiel war, das Verlassen des letzten Platzes lag in unser eigenen Hand. Somit gingen wir mit der höchsten Kampfbereitschaft und Motivation in das entscheidende Duell. 
 
Unsere Mannschaft erwischte keinen guten Start, die Gäste nutzten unsere Fehler im Angriff effizient aus und führten nach 11 Minuten mit 6:3. Schnell wurde das Spiel von intensivem Kampf und Aggressivität geprägt. Es kam zu harten Situationen und Zeitstrafen. Unsere Abwehr agierte in mehreren Situationen unkonzentriert und ließ die Außenspieler außer Acht, wodurch Geesthacht in der 19. Minute auf 6:10 erhöhte. Jedoch schien die Einstellung und Mentalität innerhalb unserer Mannschaft zu stimmen, so schalteten wir einen Gang höher und erkämpften uns durch konzentriertes Arbeiten in der Abwehr, Wucht und Kreativität im Angriff, einen Halbzeitstand von 13:13. 

Unsere Trainer motivierten uns in der Halbzeitpause, unsere Spieldynamik und den Druck zu erhöhen, so würden wir unseren wichtigen zweiten Saisonsieg einfahren. Wir sollten unsere Spieldominanz aus den letzten Minuten der ersten Halbzeit beibehalten. 

Auch die zweite Hälfte schien vom Kampfgeist genau an der ersten Hälfte anzuknüpfen und die Zeitstrafen häuften sich, auch wenn einige davon eher fragwürdig erschienen. Wir lieferten uns einen packenden Schlagabtausch mit der gegnerischen Mannschaft, unsere Abwehr sorgte dafür, dass Geesthacht zu keinem Zeitpunkt im Stande war, sich von uns abzusetzen. Durch das Provozieren einer Roten Karte für einen spielerisch auffälligen Geesthachter wuchsen unsere Hoffnungen auf einen Sieg. Im weiteren Verlauf verspielte unser Angriff die Führung durch zu hektisches Handeln, unsere Nervosität blitzte in diesen Situationen auf. Somit lagen wir in der 45. Minute mit 18:20 zurück. Jedoch gaben wir uns nicht geschlagen, zeigten in 7m-Situationen die nötige Coolness (8/8 = 100 % Quote von Jona und Peter) und errangen eine 23:22 Führung nach weiteren 8 Minuten. Aufgrund von vorhandener Nervosität und dem richtigem Momentum auf Seiten der Geesthachter, schien sich das Blatt zu wenden und es entwickelte sich zu einer hochdramatischen Schlussphase. 

Der Druck auf unserer Seite stieg, weniger als 2 Minuten blieben uns, um das Spiel drehen zu können. Mit der nötigen Ruhe im Angriff, erzielten wir in den letzten Minuten den Führungstreffer und brachten den Spielstand durch einen Akt des Willens über die Zeit. 

Anschließend ließ sich unsere Mannschaft von den Fans für den so wichtigen Sieg im Kellerduell feiern. Durch harten Kampf verdiente sich unser Team dieses Erfolgserlebnis und überholt den direkten Konkurrenten aus Geesthacht in der Tabelle!

Es spielten: Arndt (6 Paraden), Niki (9 Paraden), Böttger (7), Jona (5), Peter (5), Flo (3), Niklas R (2), Tjark (1), Tamo (1), Thies (1), Carsten (1), Magnus, Janos, Bauer. 

 

 

Am Samstag, dem 30.03.2019 geht es für unsere MJA-Jungs zum Abschluss der Saison nach Groß Grönau. Vielleicht gibt es dort dann ja den 3. Sieg der Saison?! Wer es erleben will, kommt einfach (mit) hin. Ihr seid alle herzlich eingeladen live dabei zu sein. ;-)

 

seit 11.06.2007!