Hart erkämpfter Sieg im Derby

Geschrieben von Christian. Veröffentlicht in Herren

Am Samstag zogen 12 Männer des TSV Bargteheide los um im Nachbarschaftsduell gegen den VFL Oldesloe zu bestehen. Leider konnte keiner der beiden Trainer, Ingo mit der mJA gleichzeitig in Lauenburg und Henning gleichzeitig im Bett um sich von seiner Familie pflegen zu lassen. Des Weiteren fehlte uns der ein oder andere Spieler aus diversen Gründen, sei es wegen Verletzungen oder Urlaub oder wegen der Arbeit.

Trotzdem wollten wir unseren positiven Trend aus diesem Jahr weiter fortführen und auch aus Oldesloe mit 2 Punkten wieder nach Hause kommen. Pünktlich, eine halbe Stunde vor Spielbeginn, starteten wir in unsere Erwärmungsphase. Kurz vor Spielbeginn ermahnte uns Christian dieses Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Nur weil wir zuhause ein grandioses Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer gezeigt haben sollten wir nun nicht vergessen, dass der VFL Oldesloe auch guten Handball spielen kann. Dies zeigte sich dann auch gleich nach dem Anpfiff. Wir starteten mal wieder richtig gut durch und lagen nach 51 Sekunden mit 0:2 hinten. Die Oldesloer zeigten gute Spielzüge und suchten, in den ersten Angriffen, den schnellen Weg zum Tor. Es dauerte ein wenig bis wir uns auf dieses Spiel einstellen konnten. In der 5 Minute erzielten wir den 3:3 Ausgleich. Bis dahin merkten wir, dass wir mehr machen müssen als gedacht. Wir erzeugten ab der 6 Minute, beim Stand von 4:4, mehr Druck nach vorne als die Oldesloer. Wir erspielten uns, über eine schnelle Ballstafette, immer wieder gute Wurfpositionen über die außen. In der 13 Minute zeigte dann die Anzeigentafel ein gerechtes 8:4 für uns an. Bis zum 13:9 konnten wir den Gegner immer auf Abstand lassen. Obwohl wir uns heute in der Abwehr nicht so Sattelfest bewegten wie noch eine Woche zuvor. Dadurch, dass wir aber vorne trafen fiel dies nicht so ins Gewicht. In der 22 Minute zog dann der VFL die Grüne Karte um uns aus den Tritt zu bringen und um selber wieder durchstarten zu können. Dies zeigte Wirkung denn plötzlich stand es 13:12 nur noch für uns. Beim 14:12 verletzte sich dann Christian leider sehr unglücklich und musste fortan auf der ungeliebten Bank platznehmen. Zur Halbzeit führten wir dann noch mit 14:13. In der Halbzeitpause ermahnte uns Christian, dass wir den Kampf endlich annehmen sollten und vorne wieder mehr Druck aufs Tor machen sollten. Des Weiteren sollten wir uns mehr mit unserem Spiel befassen als mit den Entscheidungen der Schiedsrichter oder den Kommentaren der Gegner. Gesagt getan. Wir zogen bis zur 40 Minute bis auf 21:16 weg. Hinten deckten wir cleverer und vorne nutzten wir nun jede Möglichkeit um ein Tor zu erzielen. Diesen 5 Tore Vorsprung verwalteten wir dann bis 6 Minuten vor dem Ende. Leider ging uns dann, aufgrund diverser Verletzungen und Erkrankungen, die Luft aus. Wir versuchten dann nur noch das Ergebnis zu verwalten. Dies gelang uns zum Glück auch. Am Ende siegten wir mit 31:28 gegen einen hart kämpfenden Gegner. Am Ende waren es aber 2 verdiente Punkte für uns. Wer hätte vor dem Spiel damit gerechnet, dass wir doch so sicher die 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

Nicht nur Christian verletzte sich sondern auch Janik. Wir wünschen beiden eine schnelle Genesung und das sie am Wochenende beim nächsten Spitzenspiel wieder dabei sein können. Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans und hoffen wir haben euch für euer Kommen auch gut belohnt. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auch am nächsten Wochenende wieder so gut und Lautstark unterstützen würdet, denn dann kommt der Tabellendritte die GHG Hahnheide zu uns. Das Hinspiel verloren wir deutlich und zurecht. Nun wollen wir es besser machen und unsere weiße Heimweste nicht beschmutzen lassen. Also kommt alle am Sonntag den 03.03.19 um 18:00 Uhr in die schöne DBS-Halle.

Es spielten: Jan im Tor sowie Sockel (6), Jannik (6), Addy (5), Andy (2), Thorben, Benjamin, Nils, Flo, Christian (7/1) Anton (1) und Janik (4)