Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

22.3.2018 wJD-3 Wenn’s läuft, dann läuft’s – und wenn mal nicht, dann geht’s auch richtig schief!

Geschrieben von Martina. Veröffentlicht in WJD-3

Was waren wir alle verwöhnt in den vergangenen Wochen. Fast wie im Spaziergang hatten unsere Mädels der wjD-3 die letzten Spiele der Hinrunde absolviert, und auch die Rückrunde begannen sie im März mit sehr sehenswerten Spielen und souveränen Siegen gegen den Vfl Geesthacht (28:11) und den Vfl Bad Oldesloe (19:10). Immer wieder überraschten sie die Gegner mit Schnelligkeit und Wendigkeit, erfreuten uns Fans mit großer Spielstärke und Kampfgeist auch in herausfordernden Situationen - immer dabei eine sehr hohe Motivation, sich als junger Jahrgang in dieser Liga durchzubeißen. All dies wird derzeit mit einem guten  dritten Platz in der Tabelle belohnt.

Doch was wären Siege, wenn es nicht zwischendurch auch mal Dämpfer gäbe. Am heutigen Donnerstag durfte die wjD-3 gegen den unbesiegten Tabellenersten Tills Löwen in Mölln antreten. Dort in der Höhle des Löwen zeigte sich dann, dass die zuvor quittierte „Stärke“ doch auch immer relativ ist…

Mit einer Rumpftruppe mussten wir das Nachholspiel in Mölln bestreiten – leider verletzt bzw. krank waren Lian, Noemy und Clara, auch Ana Léna war nur eingeschränkt einsatzbereit.  Glücklicherweise erfuhren wir noch Verstärkung durch Emilia und Lana, so dass wir immerhin auf „9,5“ Spielerinnen kamen. Jens sprang als Coach ein für den noch erkrankten Arne und die abituierende Alexa, doch zaubern konnten er und Trainerin Nele auch nicht: Die Gegner waren einfach zu schnell, zu stark, zu treffsicher. Wir sahen geschicktes Wegfischen, schnelle Tempogegenstöße, zielgerichtete Torwürfe mit richtig Wumm! Es lief vieles richtig gut – nur leider überwiegend auf der anderen Seite!

Bei uns war heute der Wurm drin, wie der Endstand von 33:6 für die Gastgeber bezeugt. Verletzte Spieler, junger Jahrgang, Trainerwechselsituation hin oder her – wenn’s mal nicht so läuft, dann geht’s eben auch mal richtig schief. Heute misslangen einfache Pässe, es wurde hastig geworfen oder auch mal vergessen, den Ball im Blick zu behalten. Es wurden hilflose Gegner-Stopp-Versuche unternommen oder auch Varianten von Schrittfehlern ausprobiert. Am Ende lässt sich jedenfalls feststellen: Am Schiedsrichter lag es diesmal nicht!

Außer den optimierungswürdigen Aspekten haben wir Fans auch sehr viel Schönes gesehen: Jedes einzelne verhinderte Tor war ein Erfolg, jeder Versuch, sich in Richtung Tor durchzusetzen, wurde mit Anerkennung quittiert, und jedes geworfene Tor war einen besonderen Jubel wert. Die Mädchen haben nicht aufgegeben und am Ende nicht nur gegen den starken Gegner, sondern auch gegen die Tränen gekämpft. Zum Glück ist dieses Spiel nun erstmal geschafft! Und wir wissen alle wieder, wie es sich anfühlt, zu verlieren - aber glücklicherweise auch, wie schnell die Tränen trocknen!

Wir Experten auf den Tribünenplätzen werden nicht zuletzt aufgrund der uns vergönnten Vogelperspektive aufs Spielfeld wohl immer im Schlau-Schnacken-aus-der-Ruheposition-heraus ganz vorne mit dabei sein. Dieser Blick aufs Geschehen war heute unseren kämpfenden, rennenden, schwitzenden, verzweifelten Sportlerinnen auf dem Spielfeld leider nicht vergönnt, nicht zuletzt, weil sie selbst zuweilen von großen Spielerinnen umringt waren. Aber wer weiß, vielleicht haben sie sich von Tills Löwen dennoch ein wenig  inspirieren lassen können, wie man mutig mit Druck aufs Tor zugehen kann. Lassen wir uns mal überraschen. Und nicht vergessen: die Gegner waren schon ein ganzes Jahr weiter – also nun erstmal Schritt für Schritt!

Fehlt uns jetzt nur noch ein Trainer der in der neuen Saison diese Schritte begleitet und leitet, da unser bisheriges Erfolgs-Coaching-Team sich leider verabschieden wird. Also, motivierte Trainer, und alle, die einen solchen kennen, meldet Euch! Denn bei dieser Truppe kann man eigentlich wirklich nicht „Nein“ sagen!

Spieler: Tessa, Maxi, Caro, Celine, Svea, Anna Léna, Mona, Jule, Emilia, Lana

Leider nicht spielfähig: Noemy, Lian, Clara, Finja

Schiedsrichter: Kreisauswahltrainer Kim in Turnschuhen ;-)

 

seit 11.06.2007!