Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

wJC 1 – Spektakel gegen Henstedt-Ulzburg

Geschrieben von JE. Veröffentlicht in WJC-1

Wow – was für ein Spektakel am Samstag, 11.11.17 zu abendlicher Stunde in der DBS-Halle in Bargteheide im Spiel gegen die starke wJC 1 des SV Henstedt-Ulzburg!

Kein Karneval, sondern „nur“ ein Handball-Spiel !!! aber was für eines… jeder, der nicht live dabei war, hat etwas verpasst!

Schon die Begrüßungszeremonie für den leicht favorisierten Gast hatte bereits höchsten Standard. In dunkler Halle mit lauter Begleitmusik wurde jede Spielerin namentlich aufgerufen, beim Einlaufen mit Lichtspot begleitet und klatschend von den ca. 150 Zuschauern willkommen geheißen.

(Dieses Event-Erlebnis hatten sich unsere Spielerinnen und das Trainerteam um  Jens Meyer am letzten Wochenende ausgedacht, als ein gemeinsames Übernachtungswochenende mit einer anstrengenden Trainingseinheit, geleitet durch die Buxtehuder Bundesligaspielerin Jessica Oldenburg, ein Trainingsspiel gegen GW Schwerin und der Besuch des DHB-Frauen-HB-Spieles Buxtehuder SV – TuS Metzingen durchgeführt wurde)

Beim Einlaufen der heimischen TSV-Mädels wurden diese dann noch begeisterter bejubelt.

Vorab: Die beiden Schiedsrichter Adrian und Thorben, die kurzfristig für die leider nicht erschienenen Schiedsrichter aus Oldesloe einsprangen (Danke an Euch beide!), zeigten insgesamt eine sehr gute und souveräne Leistung.

Nach anfänglichem Abtasten stand es nach 3 min 2:1 für unsere Mädels. Doch die Gäste kamen in der ungewöhnlich lauten und vollen Halle dann zunächst besser ins Spiel und konnten sich nach 13 min bereits mit 6 Toren auf 3:9 absetzen. Diese Führung mit mehreren Toren konnte Henstedt-Ulzburg bis zur HZ halten. Psychologisch wichtig war für uns, dass 1 Sekunde vor der Sirene der Treffer zum 8:12-HZ-Stand gelang.

In der Kabine wurde die Mannschaft vom Trainerteam neu motiviert, um dem Gegner in der 2. HZ noch mal alles, was möglich war, entgegen zu setzen. Doch auch nach 31:30 gespielten Minuten betrug der Rückstand immer noch 4 Tore (12:16). Der SVHU nutzte dann eine 4-minütige Schwächephase unserer Mädels, um sich auf 9 (!) Tore abzusetzen. Dieser Rückstand schien nun in den verbleibenden 15 min uneinholbar. Ausgerechnet ein TimeOut von HU durchbrach deren eigenen Spielfluss. Plötzlich spielten unsere Mädchen offenbar völlig befreit auf und sorgten, getragen durch die zahlreichen lauten Anfeuerungen der Fans, mit einem 7:0-Lauf in 8 ½-Minuten zum 20:22 wieder für Spannung und Gänsehaut-Atmosphäre. Noch 6 Minuten verbleibende Spielzeit. Dem 20:23-Gegentreffer folgten 2 Tore für uns zum 22:23, 2:30-Minuten vor Ende. Das Spiel wurde hektisch. Weitere Tore für Henstedt wurden postwendend mit schnellen Gegentreffern beantwortet: 23:24-Anschluss und 2-min-Strafe für eine Henstedterin… noch 1:30 zu spielen, 23:25, 24:25 und noch 30 Sekunden, Überzahl… leider schafften wir es nicht, den Ball zu erobern und auszugleichen… Die Jubeltraube bildete dann aus unserer Sicht die am Ende glücklichere Mannschaft…

Faire Gratulation von uns an den SV Henstedt-Ulzburg, der beide Punkte in einem schnellen und phasenweise hochklassigen C-Jugend-Handballspiel aus Bargteheide entführte. 

Bei den  zahlreichen Zuschauern, die nach Spielende beiden Mannschaften für eine tolle Leistung und für ein riesiges Erlebnis applaudierten bedanken wir uns ganz herzlich!!!

Ihr habt eine großartige Handballstimmung in die DBS-Halle gezaubert.

Wir können nur hoffen, dass sich beide Mannschaften in der Rückrunde durch Platzierung von Platz 2 + 3 für die Endrunde in der SH-Liga qualifizieren und sich dann wieder fair und auf Augenhöhe duellieren. Voraussetzung dafür ist u.a. ein Heimsieg von uns gegen den SV Fehmarn, verlegt auf Sonntag, 19.11.2017 um 14.45 Uhr. Wir freuen uns wieder auf ein Highlight in einer lauten und vollen Halle. Seid (wieder) dabei!

Am 26.11. um 17.00 Uhr steht dann das letzte (entscheidende) Spiel der Vorrunde bei der HSG Kremperheide/Münsterdorf an.

 

seit 11.06.2007!