Willkommen

... auf der offiziellen Seite der TSV Bargteheide-Handballsparte

wJB – Daheim wieder in Form

Geschrieben von JE. Veröffentlicht in WJB

Nach einer Serie von 6 Auswärtsspielen in Folge hatten unsere Mädels nun endlich wieder ein Heimspiel in der DBS-Halle in Bargteheide. Gegner war die HSG Kaltenkirchen/Lentföhrden, gegen die im Hinspiel im März nur knapp mit 17:16 gewonnen werden konnte. Da die letzten beiden Auswärtsspiele völlig überraschend verloren gingen (7:23 gegen TuS Lübeck; 9:11 gegen Lübecker TS) – was in der Rückrunde die ersten beiden Niederlagen überhaupt bedeuteten – war auch heute von einem sehr schweren Spiel auszugehen. Offenbar scheint mangels Motivation und Form zum Saisonende unseren Mädels ein wenig die Puste auszugehen. Wir waren gespannt, welche Leistung heute aus der „Wundertüte wJB“ herauskommen sollte.

Unsere MJA beendet ihre Saison 2015/2016 auswärts beim VfL Geesthacht ...

Geschrieben von Ingo. Veröffentlicht in MJA

... und wie bereits in den letzten Jahren häufiger geschehen, war es ein Spiel, in dem die kleinsten Fehler am Ende den Unterschied ausmachten. Wie bereits im Hinspiel am 16.01.2016 hatte der Gastgeber eine volle Bank vorzuweisen und unsere Jungs liefen zu neunt auf. Wer nun bereits denkt: „Dann ist ja klar, wer das Spiel gemacht hat.“, der irrt sich. Unsere Jungs waren heiß darauf sich für die 30:31-Niederlage zu Hause zu revanchieren und Geesthacht den 2. oder 3. Tabellenplatz (abhängig davon wie das Spiel SV Fehmarn gegen TuS Lübeck 93!) praktisch auf der Zielgeraden noch streitig zu machen. Dafür raffte sich sogar unser Torwart Phil wieder auf und kam trotz seiner erst vor kurzem erlittenen Knöchelverletzung mit zum Spiel um aktiv seinen Beitrag beisteuern zu können.

MJB - Bestes Saisonspiel zum Abschluss

Geschrieben von Eck.. Veröffentlicht in MJB

Wer heute unserer B-Jugend im Spiel gegen den Vizemeister HSG Holsteinische Schweiz zuschauen konnte, durfte sich bisweilen erstaunt die Augen reiben. Was die Jungs in ihrem letzten Saisonspiel ablieferten war hervorragend.

Von Beginn an wurde in der Deckung gekämpft, was gegen den besten Gästewerfer zwar nicht immer von Erfolg gekrönt war, aber es war ein Team zu erkennen. Das heute erneut 4 Mitspieler fehlten, fiel überhaupt nicht auf. Die anwesenden Spieler gaben Vollgas, so dass sich ein rasantes Spiel mit vielen gelungenen Angriffsaktionen entwickelte. Klug führten dabei Lasse Voß (10 Treffer) und Thorben Braune (2 Tore) im Angriff Regie. Auf RL gelang es Lasse Kremer (5) immer wieder entscheidend hochzusteigen und zu treffen. Auf LA machten Henri Zimmermann (3) und Basti Rohland (2) ihre Sache gut. Am Kreis versuchten Jannek Petersen und Jamshid Nassimi (1) immer wieder Lücken zu reißen. Auf RR sorgte Ole Offermann (1) zwischenzeitlich für Entlastung. Die RA-Position füllte Jesse Thies-Studt (3) erfreulich gut aus, bis später unser guter Torwart Flo Hartig auch noch im Feld 3 Treffer erzielte. Denn in der zweiten Halbzeit erhielt C-Jugend Keeper Daniel Kampmann seine Chance und nutzte dieser mit einer ansprechenden Leistung.

MJE - Regionsmeister 2015/2016

Geschrieben von Ines. Veröffentlicht in MJE-2

...sind wir leider nicht geworden. Aber wir haben uns gut verkauft. Besonders unsere große Breite an Torschützen zeigt, wir sind auf dem richtigen Weg. Nach wie vor fällt uns der Körperkontakt und der damit verbundene Drang zum Tor, b.z.w. das Verhindern von Torwürfen der Gegner in der Nahwurfzone, schwer. Wenn alles perfekt funktioniert, hätten wir Trainer unsere Daseinsberechtigung verwirkt - so bleibt uns zum Glück noch die eine oder andere Baustelle in der individuellen Schulung und wir können mit ganz viel Freude der Saison 2016/2017 entgegenblicken.

MJA erkämpft sich Sieg im letzten Heimspiel der Saison 2015/2016 gegen den VfL Oldeloe ...

Geschrieben von Ingo. Veröffentlicht in MJA

Nach dem ungefährdeten Sieg (30:24) unserer Jungs letzte Woche gegen die HSG Ostsee N/G, bei dem Erik für den verletzten Phil im Tor einsprang und mit 34 teils sehr sehenswerten Paraden einen großen Anteil am Sieg hatte, kamen an diesem Samstag die Jungs aus Oldesloe zu uns nach Bargteheide. Das Hinspiel hatten unsere Jungs im Oktober 2015 leider 28:31 verloren. Und dieses Mal standen die Vorzeichen für unsere Jungs leider auch nicht wirklich gut. Der Mittlerweile nur noch 9 Spieler umfassende Kader musste leider immer noch auf Phil im Tor verzichten und 3 der Feldspieler waren leider auch erkältet, so dass ein Durchspielen eher unwahrscheinlich erschien. Dennoch waren die Jungs heiß darauf, sich für die Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren und das letzte Heimspiel dieser Saison zu gewinnen.

MJE - es geht looooosssss!!!

Geschrieben von Ines. Veröffentlicht in MJE-2

Am Sonntag, 24.04.2016 findet die Regionsmeisterschaft der männlichen E-Jugenden in Lübeck statt. Dort treffen sich die vier Kreismeister unserer Region, um in Turnierform den Regionsmeister 2015/2016 zu ermitteln.  Mit siebzehn Jungs haben wir einen satten Kader und können vor jeder Partie die Mannschaft neu mischen.

Es wird sicherlich für alle ein MEGA-EVENT und genau der richtige Abschluß einer super Saison. Unterstützer mit Pauken und Trompeten können wir noch reichlich gebrauchen - schaut doch vorbei: Meesenhalle, Kantstraße 12, 23566 Lübeck oder kommt zum Treffpunkt 9:30 Uhr Lidl-Parkplatz.

 

wJD 1 verliert Entscheidungsspiel

Geschrieben von JE. Veröffentlicht in WJD 1

 

Traurige und enttäuschte Gesichter nach dem Schlusspfiff bei unseren Mädels in Schwarzenbek. Unsere wJD 1 verliert – durchaus ein wenig überraschend – gegen den TSV Schwarzenbek mit 16:21 (9:11).

Damit nimmt nun der TSV Schwarzenbek als Vertreter der HG Lauenburg/Stormarn an der Landesbestenermittlung des HVSH der weiblichen D-Jugend teil.

Hierzu gratulieren wir ganz herzlich und wünschen für die Spiele viel Erfolg!!!

Im Entscheidungsspiel machte es den Eindruck, als ob unsere Mädels von Beginn bis Ende nicht den „Schalter auf On“ stellen konnten. Gerade die Stärken, die in den vergangenen Spielen regelmäßig gezeigt wurden – die aggressive und nur schwer zu durchbrechende Abwehr, sowie das schnelle, variable Angriffsspiel – waren heute eher löchrig (Abwehr) und größtenteils ineffizient (Angriff). Keine Spielerin schaffte es die Kameradinnen mitzureißen; keine schaffte es, ihre Normalform zu erreichen.

Wer ist online

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

seit 11.06.2007!